Freitag , 19 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Mode & Beauty » Mollig und trotzdem top gestylt – Mode für große Größen
Mollig und trotzdem top gestylt – Mode für große Größen

Mollig und trotzdem top gestylt – Mode für große Größen

Mollig und gleichzeitig chic und attraktiv sein, muss nicht länger zu einem Problem werden. Wichtig ist, dass beim Kauf von Mode eine reale Selbsteinschätzung erfolgt. Du solltest nicht in Deiner Wunschgröße, sondern in einer Dir passenden Größe shoppen. Ob Bademode oder Freizeitmode, ein Business Outfit und das richtige Make Up zur Betonung der eigenen Vorzüge, die passende Kombination sorgt für Attraktivität und lässt Deine Reize stilvoll und anmutig in den Fokus gelangen. Es gibt eine Menge Mythen und Vorgaben, was Du mit einer molligen Figur nicht tragen solltest. Doch muss Du keinesfalls nur in Schwarz auftreten, auch wenn sich die Metapher Schwarz macht schlank, schon seit vielen Jahren hält und sehr häufig als Grundlage einer Entscheidung für Mode zum Einsatz gebracht wird.

Mode für Mollige

Bild: http://curvyworldangie.blogspot.com.es

Einen modischen Fauxpas ausschließen

Mollige Frauen sollten schwarz tragen, auf weiß verzichten und in keinem Fall quergestreifte Oberteile wählen. Dagegen sind Längsstreifen natürlich optimal, da diese die Figur optisch strecken und so das Gewicht augenscheinlich verringern.

Mit diesen Diktaten kannst Du aufräumen und Dich für Mode entscheiden, die Dir gefällt und die durchaus auch weiß oder quergestreift, mit Blumen und Ornamenten versehen, oder aber mit glitzernden Applikationen gestaltet ist.

Keinesfalls solltest Du versuchen, Deine Figur hinter viel zu großen oder am ganzen Körper weit geschnittenen Outfits zu verstecken. Dies ist einer der Mode Fauxpas, die es zu vermeiden gilt und die wirklich auftragen. Eine weite Marlene Hose oder ein schwingender Rock können zu Deinen Outfits gehören und sehen vor allem in Kombination mit einem schmal geschnittenen Oberteil mit tiefem Dekolletee zauberhaft aus. Du lenkst durch die passende Mode den Blick von Problemzonen ab und wirst begeistert sein, wie viele Blicke sich auf Dich richten und wie viele Deiner Freunde oder Arbeitskollegen Deinen neuen Stil bewundern.

Automatisch wirst Du:

Ein kleiner Tipp, der aber sehr wichtig ist, sollte nicht unbeachtet bleiben. Weiß sieht zwar edel aus, wirkt aber nur bei einem schönen Teint und kommt auf gebräunter Haut besonders schön zur Geltung. Ein blasser Teint würde durch das leuchtende Weiß noch blasser wirken und könnte Dich sogar krank und abgespannt aussehen lassen. Es ist also nicht notwendig, auf modische Muster oder kräftige Farben zu verzichten und ausschließlich weite Kleidung zu wählen. Viel wichtiger ist es, Deine persönlichen Vorzüge zu erkennen und diese richtig in Szene zu setzen.

 

Mode für große Größen

Bild: http://fashion.ekstrax.com

Gemusterte Kleidung – macht sie dicker?

Nachdem sich das Vorurteil über viele Jahre gehalten hat und auch heute noch von vorwiegend sehr schlanken Menschen in die Welt hinaus getragen wird, sieht die Realität anders aus. Viele Stars mit ein paar Pfunden mehr präsentieren sich in farbenfrohen oder wild gemusterten Outfits und wirken keinesfalls dick und falsch gekleidet. Es kommt auf die richtige Kombination, auf Deinen individuellen Mix der Muster und Farben an. Selbst Faltenröcke oder schwingende Röcke in Glockenform müssen nicht länger nur im Schaufenster bewundert werden. Du kannst Dich für einen Faltenrock entscheiden, sofern die Falten nicht direkt auf der Hüfte beginnen und so auch bei sehr schlanken Frauen für ein breit wirkendes Becken sorgen.
Muster, egal ob in

  • Streifen- oder Punktform,
  • in blumiger Gestaltung oder
  • der trendigen ornamentalen Form

sorgen für einen echten Hingucker. Dabei kannst Du verschiedene Muster sogar wild miteinander mixen und so ein trendiges Outfit mit Blickfanggarantie schaffen. Je nach Problemzone sollte die Musterung der Kleidung so gewählt werden, dass sie diese nicht gerade betont und sich vorzugsweise an einer anderen Körperstelle zeigt. Von einem großen Busen kannst Du beispielsweise ablenken, in dem Du zum Einen die passenden Dessous, zum Anderen ein Shirt ohne Blumenranken oder einen monumentalen Aufdruck über dem Busen wählst. Selbst die häufig angeprangerten Querstreifen sind erlaubt und können im Business, aber auch beim Outfit für die Freizeit sportlich und elegant wirken.

Mode für Mollige

Bild:honeybeeinthecity.blogspot.com

Formende Unterwäsche pro und contra

Vor allem der Busen ist für viele Frauen mit molliger Figur ein großes Problem. Doch lässt sich Dein voluminöser Busen sehr stilvoll und einfach kaschieren. Mit einem Minimizer BH kannst Du den Busen um eine ganze Körbchengröße verkleinern und so eine allgemein schlankere Linie begünstigen. Auch für den Po gibt es formende Dessous, die sich, was als großer Vorteil zu verstehen ist, nicht unter der Kleidung abzeichnen.

  • im Sport oder
  • im Business,
  • beim Dinner in einem eleganten Kleid
  • und auch in Deiner Freizeit,

formende Dessous machen schlanker und zeigen sich mit hohem Tragekomfort und einer Vielfalt modischer Details. Die Vorteile einer optischen Verkleinerung des Busens sind sehr vielseitig und wirken sich nicht nur auf Deinen Oberkörper, sondern auf die gesamte Silhouette aus. Allerdings gibt es ein kleines contra, welches bei sehr empfindlichen Frauen für ein eingeengtes Gefühl sorgt. Minimierende BHs sind ohne Bügel und bestehen aus weichem Stoff. Trotzdem können sie sich beim ganztätigen Tragen beengend anfühlen und den Wunsch nach mehr Bewegungsfreiheit schüren. Ob Du ein Typ für den Minimizer BH bist, kannst Du schnell herausfinden und Dich für dieses Detail entscheiden, ohne dass Du den ersten Weg mit der formenden Unterwäsche gleich mit einem langen Arbeitstag im Büro beschließen musst.

 

Die drei magischen M – mollig, modisch, mutig

Dein Weg zu einem trendigen Outfit und einem selbstbewussten Auftreten erfordert keine Diät und zwingt Dich nicht ins Fitness Studio. Dreimal der Buchstabe M ist Deine magische Formel, Dich perfekt in Szene zu setzen und von Deinen Problemzonen abzulenken, wobei Du die Blicke Deiner Mitmenschen automatisch auf Deine Vorzüge der weiblichen Reize lenkst.

Du bist mollig, na und? Mit der richtigen Mode und einer zu Dir passenden Kombination kannst Du den Mut zur Farbe beweisen und musst Dich nicht in weiter und völlig unpassender Kleidung verstecken. Nimm Dir den Tipp zu Herzen, dass der häufig gewählte Schlabberlock nicht etwa schlanker macht und etwas versteckt, sondern Dich häufig noch molliger erscheinen lässt und obendrein jeglicher modischen Vorliebe widerspricht. Die Modeindustrie bietet Dir eine Vielfalt trendiger Details und Chancen, mehr aus Deinem Typ zu machen und ein modisches Outfit in den Farben und mit den Akzenten der Saison zu bevorzugen.

Um Dein Gesamtbild zu perfektionieren und eine anmutige Harmonie zu erschaffen, solltest Du das Make Up und die Frisur auf Deinen neuen Look abstimmen. Ein frecher Kurzhaarschnitt kann Dein Selbstbewusstsein unterstützen und Dein Gesicht vorteilhaft betonen. Aber auch lange Haare oder ein halblanger Haarschnitt eignen sich mit molliger Figur, sodass Du in Deiner Entscheidung für einen Trend frei bist. Mut zur Farbe lässt Dich viel schlanker erscheinen als ein Auftritt, mit dem Du eine Form der Trauer im schwarzen Gewand zum Ausdruck bringst und dabei keinen wirklichen Vorteil erzielst, sondern lediglich ein überholtes Klischee bedienst.

Go’s und No Go’s in der Modewelt

  1. Ein hauptsächliches No Go ist Mode, die Dir zu klein ist und aus diesem Grund Pölsterchen betont und unvorteilhaft sitzt.
  2. Ebenso solltest Du auf Hüfthosen oder Miniröcke verzichten, wenn Du Dich über eine breite Hüfte oder mollige Oberschenkel beschwerst.
  3. Ein enger Rock hingegen kann durchaus anmutig und stilvoll aussehen, wenn Du ihn mit einem weiten Oberteil kombinierst.
  4. Gleiches gilt für weite Hosen und Röcke, die als Kontext ein enges Oberteil benötigen. Schaffe eine Linie in Deinem gesamten Outfit, sodass Du nie in einem vollständig engen, oder aber einem vollständig weiten Outfit auftrittst.
  5. Die Kombination aus figurbetont und fließend kannst Du entsprechend Deiner Vorzüge und Problemzonen wählen. Die No Go’s sind so minimal, dass Du in Empfehlungen für jeden modischen Geschmack und alle Anlässe Farbe bekennen kannst. Bei Onlineshops wie z.B. Witt Weiden stehen große Größen im Fokus, sodass Du die passende Mode für Dich findest.
Mode für Mollige

Bild: http://iamweesha.com

Eine Styling Beratung kann Hilfestellung geben

Bist Du unschlüssig und glaubst, dass Dir der bevorzugte Look nicht steht oder Du überhaupt keine Möglichkeit findest, Deine Problemzonen zu vertuschen und den Blick auf die weiblichen Vorzüge an Deinem Körper zu lenken?

Jede Frau ist schön und erhält bewundernde Blicke, wenn die Mode auf ihren Typ abgestimmt ist und nicht nur getragen, sondern gelebt wird. Das schönste Outfit wird nicht zu Dir passen, fühlst Du Dich nicht wohl darin oder glaubst, dass alle Blicke sich auf Deine Figur richten und Deine Mitmenschen über Dich tuscheln.Das Selbstbewusstsein für eine modemutige Entscheidung, sowie hilfreiche Tipps zur Auswahl Deiner Kleidung kannst Du Dir in einer Styling Beratung holen.

Die Resonanz Deiner Arbeitskollegen und Freunde, Deines Partners und Deiner Familie wird positiv sein und Dir selbst eine ganz neue Perspektive auf die Dinge geben. Es gibt keinen Grund, aus welchem Du Dich verstecken und als graue Maus im Hintergrund bleiben musst. Du kannst zeigen, was Du hast und kannst durch die entsprechende Mode Deinen Charakter und Deine Einstellung zum Leben betonen. Am wichtigsten sind die Basics, die auch bei einer molligen Figur immer passen und auf die Du nicht verzichten musst.
Ein

  • Kostüm für das Business,
  • einen Badeanzug der perfekt passt
  • und eine Tunika, mit der sich breite Hüften oder ein Bauch verdecken lassen,

sind in den vielseitigen Angeboten für mollige Frauen zu finden und beschränken sich nicht allein auf dunkle und dezente Farben. Zumeist fehlt es gerade beim Wunsch nach trendiger Kleidung an einer Idee, die zum Typ passt und einen modischen Fauxpas ausschließen lässt.

 

Über Linda