Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Pool – Wirkungsvolle Tipps zur Wasserpflege
Pool – Wirkungsvolle Tipps zur Wasserpflege

Pool – Wirkungsvolle Tipps zur Wasserpflege

Vor allem im Sommer kommt der Pool im Garten zum Einsatz und gerade dann ist es besonders wichtig, seinen Pool zu pflegen. Doch welche Methoden gibt es für die Poolpflege und welche sind wirklich sinnvoll? Im nachfolgenden Text werden verschiedene Methoden, aber auch Tipps und Tricks vorgestellt.

Um Verschmutzungen und damit lange Reinigungszeiten vorab vorzubeugen, lohnt sich eine Abdeckung für den Pool. Aber auch zur Verhinderung von Verdunstung von Wasser und Erhöhen der Wassertemperatur eignet sich eine Poolabdeckung. Alternativ zur Abdeckung gibt es auch Überdachungen zu kaufen.
Solche erhält man unter anderem beispielsweise in Baumärkten. Wer es allerdings lieber bequem mag, oder sich vorab nach Preisen informieren möchte, wird auf der folgenden Seite fündig: www.schwimmbadtechnik-fkb.de.

Pool

Falls es doch einmal zu Verschmutzungen kommen sollte, werden nun verschiedene Methoden zur Säuberung vorgeschlagen:

Die Chlor-Methode

Die wohl bekannteste Methode ist die Chlor-Methode. Diese sorgt dafür, dass mit Hilfe einer granularen Materie der pH-Wert auf die ideale mg/l eingestellt wird. Dieser beträgt 7,2-7,6 mg/l und ist besonders wichtig, um die Hautfreundlichkeit des Wassers bestimmen zu können. Der pH-Wert sollte auf jeden Fall wöchentlich gemessen werden. Des Weiteren verhilft eine Chlorlangzeittablette zur stetigen Chlorierung und Entkeimung des Wassers. Beigabe eines Chlorstabilisators sorgt dafür, dass das Chlor während der Saison nicht zu schnell aufgebraucht wird.

Care-Methode: Nur für Pools mit Sandfilteranlage!

Stellen Sie den pH-Wert des Pools nach dem Neubefüllen auf 7,2-7,6 mg/l und legen Sie eine Tablette in den Skimmerkorb. Danach leeren Sie bei laufender Filteranlange 1/4 Liter in den Skimmer. Wiederholen Sie diese Methode wöchentlich und achten Sie darauf, dass Sie den pH-Wert alle vierzehn Tage erneut einstellen.

Wasserstoff-Methode

Nachdem Sie den Pool neu befüllt haben, stellen Sie den pH-Wert des Pools auf 7,0-7,3. Danach geben Sie Algenverhinderungsmittel über der Einströmdüse in den Pool. Lassen Sie die Filteranlage 24 Stunden laufen.
Im zweiten Schritt geben Sie, ebenfalls bei laufender Filteranlage, Desinfektionsmittel hinzu und lassen den Filter erneut 24 Stunden laufen.

Sauerstoff-Methode

Befüllen Sie den Pool neu und stellen Sie den pH-Wert zwischen 7,0 und 7,3. Legen Sie eine Sauerstofftablette in den Dosierschwimmer und lösen Sie einen Sauerstoffaktivator in einem Eimer auf. Dieser bewirkt die Aktivierung der Desinfektionswirkung der Sauerstofftablette und schützt vor erneutem Algenwachstum.

Wasserpflge Pool

Nun gibt es noch besondere Problemfälle, bei denen sich Poolbesitzer möglicherweise die Frage stellen, wie Sie diese lösen können.

[su_box title=“Was tun Sie bei grünem Schwimmwasser?“ box_color=“#1a65df“ radius=“1″]

Zunächst sollte man die Ursache dafür klären!

Möglich ist, dass die Filterfunktion gestört ist oder massive Verschmutzungen vorliegen.

Versuchen Sie das Problem zunächst Schritt für Schritt so zu lösen:

  1. Säubern Sie die Filteranlage gründlich.
  2. Stellen Sie den pH-Wert auf 7,0-7,6 ein
  3. Nehmen Sie eine Stoßchlorierung vor, dabei wird das Mehrfache der üblichen Menge an Chlor eingeleitet.
  4. Saugen Sie die Algen mit einer Bodensaugerbürste auf und lassen Sie die Filteranlage erneut mehrmals rückspülen.
  5. Füllen Sie den Pool mit Frischwasser auf und erleben Sie ein sauberes Poolerlebnis![/su_box]
[su_box title=“Was ist die Ursache für trübes, vielleicht milchiges Schwimmwasser und wie lösen Sie das Problem?“ box_color=“#1a65df“ radius=“1″]

Mögliche Ursachen wären ein falsch eingestellter pH-Wert oder aber auch Kalkausfällungen.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Rückspülen Sie die Filteranlage sorgfältig.
  2. Stellen Sie danach den pH-Wert auf 7,0-7,6 ein.
  3. Verwenden Sie Flockmittel und lassen Sie die Filteranlage anschließend fünf bis sechs Stunden laufen.
  4. Rückspülen Sie diese erneut mehrmals. (Falls Sie eine Kartuschenfilteranlage verwenden, sollten Sie die Filterkartusche wechseln!)[/su_box]
[su_box title=“Schlagen Sie sich mit dem unschönen braunen Schwimmwasser herum?“ box_color=“#1a65df“ radius=“1″]

Auch dafür gibt es Ursache und Lösung! Braunes Schwimmwasser wird durch Eisenablagerungen im Wasser hervorgerufen.

Zur Behebung des Problems sollten Sie:

  1. Die Filteranlage gründlich rückspülen.
  2. Den pH-Wert zwischen 7,0 und 7,6 einstellen.
  3. Flockmittel dem Schwimmwasser beigeben und anschließend die Filteranlage nochmals rückspülen.
  4. Eisenex in flüssiger Form dem Pool beigeben.[/su_box]
[su_box title=“Oder leiden Ihre Badegäste an Haut- oder Augenreizungen?“ box_color=“#1a65df“ radius=“1″]

Dies könnte durch einen zu hohen Chlor-Wert oder aber auch ein falsch eingestellter pH-Wert verursacht werden.

  1. Auch hier rückspülen Sie zunächst die Filteranlage.
  2. Regulieren Sie den pH-Wert auf 7,0-7,6 und überprüfen Sie den Chlor-Wert. Ist dieser zu hoch? Entfernen Sie entweder die Langzeittablette, bis der Chlor-Wert zwischen 0,6 und 1,0 liegt, oder füllen Sie einfach frisches Wasser in das Becken.[/su_box]

Weitere Tipps zur Poolhygiene haben wir unter http://www.gesund24.at/gesund/Achtung-vor-Bakterien-im-Swimming-Pool-Das-sollten-Sie-beachten/146662189 gefunden.

Bilder:
Pool – Urheberrecht: elenathewise / 123RF Stockfoto
Familie am Pool – Urheberrecht: stockbroker / 123RF Stockfoto

Über Boris