Samstag , 15 Mai 2021
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen » Sardinien: karibische Strände und mehr
Sardinien: karibische Strände und mehr

Sardinien: karibische Strände und mehr

Sardinien ist ein wahrer Traum im Mittelmeer und ein beliebtes Reiseziel für Jung und Alt. Die schönen Strände und die fast 2000 Kilometer lange Küste laden zum Baden im seichten Wasser ein. Das Wasser ist klar und erinnert an karibische Verhältnisse. Aber auch sonst ist Sardinien ein echtes Urlaubsparadies, das schnell mit der Fähre vom Festland aus erreicht werden kann.
Verschiedene Sehenswürdigkeiten und ein großes Freizeit- sowie Sportangebot machen jeden Besuch auf der italienischen Insel unvergesslich.

Der Weg ist das Ziel

Um eine traumhafte Reise auf Sardinien zu verbringen, ist eine gut geplante Anreise wichtig. Der Weg dorthin übermittelt bereits ein echtes Urlaubsgefühl, denn mit der Fähre nach Sardinien reist es sich ganz bequem und sicher. Mehrere Anlegepunkte stehen vom italienischen Festland wie etwa in Genua, Civitavecchia, Livorno oder Neapel zur Verfügung.
Der Weg ist bereits eine kleine Reise für sich, da die Überfahrt zwischen sechs und zehn Stunden dauert. An Deck machen es sich die Reisenden gemütlich und genießen den schönen Blick auf das Mittelmeer oder erholen sich in einer der hinzugebuchten Nachtkabinen.
Die Fähren nach Sardinien werden von mehreren Reedereien angeboten, die alle in den Hafen im nördlichen Porto Torres sowie in den Häfen von Olbia und Golfo Aranci im Nordosten einlaufen. Das macht es den Reisenden leicht, die passende Reiseroute herauszusuchen.

Die schönsten Strände

Sardinien ist für seine schönen Strände mit türkisfarbenem und knietiefem Wasser bekannt. Das macht es vor allem für Familien so attraktiv, die ihre Kinder bedenkenlos planschen lassen.
Einer der bekanntesten Strände der Insel ist Porta Sa Ruxi, der nahe des Fischerdorfes Villasimius liegt. Das Wasser ist glasklar und der Strand ist weiß wie in der Karibik. Das ist im Mittelmeer so gut wie einzigartig. Viele kleine Buchten laden zum einsamen Baden in abgeschiedener Ruhe und mit Blick auf ein idyllisches Paradies ein. Weitere beliebte Strände sind zum Beispiel Cala Luna und La Pelosa, die teilweise in den Sommermonaten bewacht und ideal für Wind- und Kitesurfer sind.
Die Wasserqualität ist stets hervorragend und die Strände an den Hotspots werden täglich von Müll und dergleichen gereinigt.

Freizeitaktivitäten auf Sardinien

Sardinien hat noch mehr als schöne Strände zu bieten und ist für Familien, Sportler oder Paare ideal. So gibt es zahlreiche Spuren der alten Römer zu entdecken wie etwa die vielen Amphitheater auf der Insel.
Auf Sardinien gibt es immer wieder die prähistorischen Turmbauten namens Nuraghen zu sehen.
Ein beliebtes Ausflugstiel sind die Nekropole Tuvixeddu, die als Gräber von vor über 2000 Jahren zu betrachten sind.
Die romantischen Orte und größeren Städte haben Museen, Sport- und Freizeiteinrichtungen oder Freizeitparks für die ganze Familie im Angebot.

Fazit

Sardinien ist bequem mit den Fähren zu erreichen und hat traumhafte Strände sowie ein reichhaltiges Kultur- und Freizeitangebot zu bieten.

Über Redaktion

Chefredakteur