Dienstag , 6 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Beruf & Bildung » Scheinwerfer an, Lampenfieber aus: 10 Tipps wie Sie eine Präsentation locker meistern
Scheinwerfer an, Lampenfieber aus: 10 Tipps wie Sie eine Präsentation locker meistern

Scheinwerfer an, Lampenfieber aus: 10 Tipps wie Sie eine Präsentation locker meistern

Nervosität. Lampenfieber. Ängste. Natürliche Zustände beeinflussen unser Handeln und das Auftreten in der Öffentlichkeit. Diese Anspannung tritt oft genau dann ein, wenn es gilt, als Selbstständiger, Angestellter vor Kollegen oder rein privat, vor einer Gruppe Menschen frei zu sprechen. Eine Präsentation, eine Rede, persönliche Worte, bringen uns aus der Ruhe, es ist schwer sich auf die Inhalte des Auftritts zu konzentrieren und nicht den Roten Faden zu verlieren. Zum Glück hilft eine gute Vorbereitung und einige Tipps dabei, diese Nervosität in Zaum zu halten und sicher und entspannt über ein Thema zu sprechen, dass auch das Publikum mit Applaus honorieren wird.

Lampenfieber ist völlig natürlich, es hilft uns sogar bestimmte Situationen zu bewältigen

Zugegeben, Situationen von Gefahren zeigten sich bei unseren Vorfahren anders als heutzutage. Ein Kampf, die Jagd auf Tiere. Menschen handelten früher stark nach Instinkten. Was wir heute Lampenfieber nennen, war damals ein wichtiges Warnsystem. Heutige unbekannte Situationen sind eher Auftritte auf der Bühne, freies Reden und Präsentieren vor Publikum. Um das zu meistern und nicht dem Lampenfieber zu erliegen, helfen einige Tipps der Vorbereitung und der Entspannung.

  1. Proben Sie die bevorstehende Prä Ist das zu präsentierende Thema ausgearbeitet und passend auf Folien verarbeitet. Am besten Sie üben die Situation, den Vorgang der Präsentation, bis Sie sicher sind. Sie bekommen dadurch Übung im Sprechen und dem Bedienen Ihrer Vortrags-Folien.
  2. Laden Sie Familie, Freunde und Bekannte zu sich ein und simulieren dadurch den bevorstehenden Auftritt vor Zuhö Dieses Vortragen vor bekannten Menschen löst die Anspannung. Sie können vorher darauf aufmerksam machen, dass Fragen gestellt werden sollen und Sie können sich wichtiges Feedback von Menschen einholen, die Sie kennen.
  3. Bevor es an einem für Sie ungewohnten Ort zur Präsentation geht, überprüfen Sie den Zustand der einzusetzenden Präsentationstools wie Notebook, Beamer, Kabel, Fernbedienung und Laserpointer.
  4. Gehen Sie vor ihrem Vortrag noch mal in sich und bauen Sie dadurch aufkommendes Lampenfieber ab. Suchen Sie einen stillen Ort auf und versuchen Sie ruhig und tief zu atmen. Es kann auch helfen, den Körper auf Betriebstemperatur zu bringen. Springen Sie in die Luft und spannen Sie den Körper an, ballen Sie ihre Fäuste und schütteln Sie Arme und Beine aus, das baut Adrenalin ab.
  5. Vorstellung vor der Prä Stellen Sie sich freundlich dem Publikum vor. Bauen Sie Nähe auf. Suchen Sie den Blickkontakt zu den Menschen im Publikum, die Sie wohl gesonnen anschauen und Ihnen konzentriert zuhören.
  6. Sprechen Sie zu dem Publikum, vermeiden Sie das Sprechen, während Sie sich zu der Präsentation drehen und etwas auf der Leinwand anzeigen.
  7. Verstecken Sie sich nicht hinter dem Computer und treten Sie nicht in die Tabuzone zwischen Präsentation und den Zuschauern ein.
  8. Sprechen Sie kurz und prägnant, deutlich und freundlich, wirkt sich das auf das Interesse und die Konzentration der Zuhörer aus. Trinken Sie ausreichend Wasser, das beruhigt auch die Stimme.
  9. Planen Sie Pausen in Ihren Vortrag ein und nutzen Sie die Zeit für weitere Gespräche, antworten Sie den Fragen von Menschen die auf Sie zu gehen.
  10. Finden Sie ein Ende, ziehen Sie das Thema nicht unnötig in die Länge, bitten Sie um Fragen, und bedanken Sie sich bei Ihrem Publikum. Freuen Sie sich auf anschließenden Austausch.

Über Redaktion

Chefredakteur