Donnerstag , 18 Oktober 2018
Startseite » Haus & Garten » Schluss mit Chaos auf Balkonien: Diese Tipps schaffen Ordnung und Idylle im hauseigenen Urlaubsparadies
Schluss mit Chaos auf Balkonien: Diese Tipps schaffen Ordnung und Idylle im hauseigenen Urlaubsparadies

Schluss mit Chaos auf Balkonien: Diese Tipps schaffen Ordnung und Idylle im hauseigenen Urlaubsparadies

Der Urlaub ist vorbei und der Arbeitsalltag hat einen wieder fest im Griff. Doch nach dem langen Sommer verwöhnt uns auch der Herbst noch mit vielen Sonnenstunden. Ein Glück, wer da auf den eigenen Balkon zurückgreifen kann. So lässt sich auf Balkonien noch ein kleines Stück Urlaub zurückholen. Doch was tun, wenn das Urlaubsparadies gar nicht zum Erholen einlädt? Mit diesen Tipps sieht der Balkon bald wieder urlaubstauglich aus.

Funktionale Sitzbänke

Mit einer Sitzbank, die nicht nur zum Verweilen einlädt, schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie schafft nicht nur Ordnung, sondern spart zur gleichen Zeit auch noch Platz. Bei den meisten Sitzbänken lässt sich die Sitzebene als Deckel aufklappen. Einige Garnituren haben aber auch Schublade unter der Sitzfläche. Das hat den Vorteil, dass man nicht immer alles auf der Bank befindliche herunterräumen muss, um an den Stauraum zu gelangen. Nicht zu guter letzt findet man günstige Sitzbänke regelmäßig auch bei Aldi.

Unordnung schnell versteckt

Das Bester an einer funktionalen Sitzbank liegt jedoch auf der Hand. Keiner sieht, wie es in der Kiste aussieht! Wenn also einmal schnell Besuch ansteht, kann in der Sitzbank im Handumdrehen alles Herumstehende verstaut werden. Egal, ob Blumentöpfe, Blumenerde oder Sitzpolster. (Durch ihre geräumige und praktische Größe ist eine Sitzbank mit Stauraum das perfekte Utensil für Ordnungsliebhaber. )

Geländer Nutzen

Auch das Geländer ist mehr als nur ein reines Sicherheitsgerüst. So kann man es funktional nutzen, indem man es als Ablage verwendet. Blumentöpfe können mit Hilfe von Blumenhaken direkt am Geländer angebracht werden. Das spart Platz, da man keine Blumentöpfe auf dem Boden herumstehen hat. Seit Neustem gibt es auch Hängetische, welche man ebenfalls einfach am Geländer einhaken kann. Hat man also mal Besuch oder möchte es sich mit einem Kaffee auf dem Balkon gemütlich machen, kann man schnell den Tisch anbringen und hat eine super Ablage. Wem das zu profan ist, der kann auf die etwas eleganteren Klapptische zurückgreifen. Diese werden unterhalb des Geländers angebracht und können je nach Bedarf zu- oder aufgeklappt werden.

Wetterfeste Garnituren

Der schönste Tisch oder das eleganteste Regal bringen nichts, wenn diese nicht wetterfest sind und bei den ersten Tropfen hereingeholt werden müssen. Das ist nicht nur anstrengend, sondern sorgt auch für Chaos. Wohin mit all den Sachen, die gerade noch auf dem Tisch standen? Zusätzlich muss noch ein Platz für die Balkonmöbel im Haus oder in der Wohnung gefunden werden. Daher lohnt es sich, bei der Anschaffung von Balkongarnitur darauf zu achten, dass diese wetterfest sind.

Auch Holzmöbel geeignet

Eine wetterfeste Balkongarnitur muss nicht unbedingt aus Plastik oder Edelstahl sein. Auch Möbel aus Echtholz können verwendet werden, solange man sie richtig und regelmäßig pflegt. Dazu sollte man die empfindlichen Hölzer regelmäßig lackieren oder einölen. Einmal im Jahr sollten diese zudem leicht abgeschliffen werden, um witterungsbedingte Abnutzungen zu entfernen.

In die Höhe denken

Beim Einrichten denken die meisten Menschen vor allem in die Breite. Dabei kann man viel Platz sparen, wenn man die Wände miteinbezieht, also in die Höhe denkt. Wie am Geländer, lassen sich auch an der Wand Haken befestigen, an denen Blumentöpfe oder Gartenutensilien angebracht werden können. Klappsitze oder -tische sind eine praktische Möglichkeit, um flexiblen Stauraum zu schaffen. Und auch Regale lassen sich einfach an die Wand nageln oder bohren. Das schafft Platz, ohne viel Platz zu nehmen.

Idyllischer Stauraum durch Weinkisten und Blumentöpfe

Falls kein Platz für eine Staukiste ist, geht es natürlich auch ohne. Als Ordnungshalter eignen sich vor allem alte Wein- oder Obstkisten, sowie Blumentöpfe. Diese kleinen Helfer sind nicht nur praktisch, sondern sehen gleichzeitig auch noch hübsch aus. Ein gutes Aussehen ist vor allem wichtig, wenn man im Bereich Social Media aktiv ist und man den eigenen Balkon eventuell auch auf dem ein oder anderen YouTube Video erkennt. Auch die Wohnungsbesichtigung durch den Nachmieter verläuft wesentlich besser, wenn keine Unordnung herrscht, sondern alle Kleinteile zuvor in einem passenden Stauraum untergebracht wurden.

Eigenes Regal bauen

Aus alten Wein- oder Obstkisten kann man im Handumdrehen ein Regal bauen. Dazu einfach die Kisten je nach Belieben über- oder nebeneinander stapeln. Sind die Kisten zu groß, kann man zusätzliche Regalbretter hereinzimmern.
Für Kleinkram wie Gartenschere und anderes Werkzeug eignen sich ausrangierte Blumentöpfe hervorragend. Diese lassen sich nicht nur schnell unter das Regal oder die Bänke schieben, sondern bringen auch einen idyllischen Landhaus-Flair auf den Balkon.

Echter Luxus: ein Gartenhaus

Auch wenn der Name es anders sagt, ein Gartenhaus muss nicht unbedingt im Garten stehen. Bei ausreichend Platz findet es problemlos auf dem Balkon Verwendung. Zum Aufräumen und Ordnung schaffen ist das sicher die praktischste und schnellste Alternative. Gartenhäuser kann man entweder im Bauhaus erwerben, oder aber mit etwas Geschick selbst bauen. Bei Größe, Farbe und Form gibt es mittlerweile nichts, was es nicht gibt. Vom Spitz- bis zum Flachdach, aus Holz, Alu oder Plastik, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Steht mal wieder überraschend Besuch an, lassen sich alle Balkonutensilien ganz flink in dem Häuschen verstauen.

Besser als Urlaub

Das Beste an einem Gartenhaus: neben Gartenmöbeln, Werkzeug und Blumenerde findet sich garantiert immer noch Platz für eine Kaffeemaschine! So kann man es sich nach getaner Arbeit mit einem Stück Kuchen und Kaffee auf dem Balkon so richtig gemütlich machen. Wer braucht da noch Urlaub?


Über Redaktion

Chefredakteur