Samstag , 15 Mai 2021
ANZEIGE: Startseite » Haushalt & Reinigung » Tipps fürs Waschen: Diese Dinge gilt es zu beachten
Tipps fürs Waschen: Diese Dinge gilt es zu beachten

Tipps fürs Waschen: Diese Dinge gilt es zu beachten

Wer sich zum ersten Mal an das Thema Wäsche waschen herantastet, steht in der Regel vor vielen Fragezeichen. Doch das ist kein Problem, da wir in diesem Ratgeber alle wichtigen Fragen zu dem Thema beantworten und eigene Tipps geben. Das erste wichtige Thema ist die Wahl des passenden Waschmittels. Davon hängt es ab, wie sauber die Kleidung letztlich wird. Ganz grundsätzlich sollte immer ein Vollwaschmittel und auch ein Feinwaschmittel zur Hand sein. Beides ist in jedem gut sortierten Drogerie-Fachmarkt und auch in den meisten Supermärkten erhältlich.

Das Vollwaschmittel

Im sogenannten Vollwaschmittel befinden sich spezielle Bleichmittel, die bei Temperaturen ab 60 Grad Celsius wirksam werden. Allerdings solltest Du mit dieser Ausführung nur unempfindliche Wäsche waschen, wie zum Beispiel:

  • Leintücher
  • Bettwäsche
  • Unterwäsche
  • Handtücher
  • Nachthemden
  • Schlafanzüge
  • Waschlappen

Das Feinwaschmittel

Das Feinwaschmittel kommt dann zum Einsatz, wenn Du etwas empfindlichere Kleidungsstücke waschen musst, wie zum Beispiel:

  • Röcke
  • dünne Socken
  • Hosen (aus Baumwolle)
  • Hemden und
  • Blusen

Neben den genannten Produkten gibt es auch noch ein flüssiges Vollwaschmittel, das zum Beispiel bei Wollpullis, Wollschals oder auch Seidenbekleidung zum Einsatz kommen sollte. Nicht in der Waschmaschine werden dagegen Lederkleidung und Kleidung aus besonders empfindlichen Seidenstoffen gereinigt.

Das Sortieren

Ein ebenfalls sehr wertvoller Tipp beim Wäschewaschen ist das vorherige richtige Sortieren der Wäsche. Dieser Schritt ist sehr wichtig, um immer den Überblick zu behalten. Dabei kann zum Beispiel so vorgegangen werden, sodass alle empfindlichen Kleidungsstücke oder auch solche in der gleichen Farbe gemeinsam gewaschen werden. Viele Personen sammeln auch die Socken oder die Unterwäsche über die Woche und reinigen diese dann am Wochenende. Auch ergibt es Sinn, dunkle und helle Kleidungsstücke zu sammeln und separat zu waschen.

Die richtige Temperatur

Der dritte sehr wichtige Punkt beim Waschen im Haushalt ist es, die richtige Temperatur zu wählen. In der Regel befindet sich in dem Kleidungsstück ein Etikett, auf dem eine Gradzahl zu finden ist. Wenn dies aber einmal nicht der Fall ist, sollte vorsichtig vorgegangen werden. Hierbei gilt es zunächst zu schauen, ob das Kleidungsstück eher empfindlich oder unempfindlich ist. Ist Letzteres der Fall, sind 40 bis 60 Grad immer eine gute Wahl, weiße Produkte können teilweise sogar bei 90 Grad gewaschen werden.

Wenn hingegen in einem empfindlichen Kleidungsstück das Etikett fehlt, sollte dieses maximal bei 40 Grad und mit einem Pflegeleicht-Waschgang gewaschen werden.

Wie werden Seide- und Woll-Kleidungsstücke gewaschen?

Seide und Wolle sollten grundsätzlich nur sehr vorsichtig gewaschen werden. Wenn es sich sogar um besonders empfindliche Ausführungen handelt, ist die Waschmaschine keine gute Wahl. Stattdessen werden die Kleidungsstücke per Hand und bei niedrigen Temperaturen gereinigt. Dabei ist es wichtig, dass zügig vorgegangen wird, damit die Kleidung nicht länger als nötig in der Lauge liegt. Am besten guckst Du nach, ob Deine Waschmaschine über einen schonenden Wollwaschgang verfügt.

Denn dieser eignet sich ebenfalls für die Reinigung von vielen Woll-Produkten und ersetzt die Handwäsche.

Über Redaktion

Chefredakteur