Donnerstag , 18 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Unterschied von runden und eckigen Trampolinen
Unterschied von runden und eckigen Trampolinen

Unterschied von runden und eckigen Trampolinen

Trampoline sind mittlerweile in vielen verschiedenen Größen, Farben, Arten oder auch Formen erhältlich. Da fällt es oft gar nicht so leicht, das passende zu finden. Man möchte glauben, dass die Form, genau wie auch die Farbe, reine Geschmackssache ist. Dem ist aber nicht so, denn es gibt durchaus Unterschiede zwischen runden, rechteckigen und quadratischen Trampolinen. Will man ein rechteckiges Trampolin kaufen, sollte man wissen, dass sich diese Variante für den geübten Springer eignet und eher nichts für Anfänger ist.

Rundes Trampolin

Eins vorab, egal für welche Form man sich entscheidet, ist es wichtig ein hochwertiges Trampolin zu kaufen. Denn nur so ist auch die Sicherheit gewährleistet. Trampoline mit runder Form sind am häufigsten in deutschen Gärten zu finden. Sie sind mit verschiedenem Durchmesser und für unterschiedliche Gewichtsklassen erhältlich. Aufgrund der Bauweise des runden Trampolins wird das Kind, die darauf springt, automatisch immer zur Mitte geführt. Das wiederum vermindert das Risiko, vom Trampolin zu fallen und sich zu verletzen. Das macht das runde Trampolin perfekt für kleinere Kinder, denn es ist eine der sichersten Optionen auf dem Markt. Außerdem ist es einfach, ein passendes Modell zu finden, egal wie knapp Ihr Budget ist. Generell kann gesagt werden, dass die Sprünge auf runden Trampolinen nicht so hoch sind wie auf eckigen.

Ovales Trampolin

Ovale Trampoline haben ähnliche Eigenschaften wie die runde Variante, bieten aber aufgrund ihre Form mehr Platz zum Springen. Aber auch bei ovalen Trampolinen landet der Springer immer in der Mitte. Somit sind diese auch für Anfänger oder Kinder gut geeignet. Ein ovales Trampolin eignet sich perfekt für schmälere Gärten, da in der Breite nicht so viel Platz wegnimmt wie ein rundes.

Rechteckiges Trampolin

Ein rechteckiges Trampolin unterscheidet sich von einem runden Trampolin nicht nur durch seine Form. Rechteckige Varianten bieten ein einzigartiges Sprungerlebnis und ein anderes Sprungmuster. Diese Art von Trampolin wird von deshalb auch von professionellen Turnerinnen und Turnern und Cheerleadern genutzt. Rechteckige Trampoline sind oft auch für ein höheres Gewicht zugelassen und die Sprünge sind höher als bei einem runden. In der Regel ist aber ein rechteckiges auch teurer als ein rundes Trampolin. Wenn man also einfach nur ein Trampolin für Freizeitzwecke sucht, ist dies vielleicht nicht die günstigste Option. Für Profisportler sind rechteckige Trampoline jedoch meist besser für geeignet.

Quadratisches Trampolin

Ein quadratisches Trampolin vereint die Vorteile von runden und rechteckigen Trampolinen. Es ist genauso sicher wie das runde Modell, kann aber genauso wie ein rechteckiges Trampolin einfach und effizient für professionelles Training genutzt werden. Auch wenn sie nicht so verbreitet sind, eignen sich quadratische Trampoline sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich und sind erschwinglicher als rechteckige Varianten. Dennoch sind die runden Varianten meist günstiger zu haben. Man sollte sich vor dem Trampolinkauf gut überlegen, was man mit dem Trampolin machen möchte. Es ist gut zu wissen, dass alle Trampolinformen sowohl als Varianten mit Standbeinen als auch in den Boden eingegraben erhältlich sind. Dabei sollte man sich überlegen, ob man ein Sicherheitsnetz möchte. Dieses ist bei Trampolinen mit erhöhter Sprungfläche ein Muss, aber auch bei ebenerdigen Trampolinen ist es durchaus ratsam, um vor Verletzungen zu schützen.

Über Redaktion

Chefredakteur