Sonntag , 27 November 2022
ANZEIGE: Startseite » Essen & Trinken » Vegetarisch Grillen mit Genuss
Vegetarisch Grillen mit Genuss

Vegetarisch Grillen mit Genuss

Sobald es die Temperaturen zulassen, steigen die ersten Grillpartys. Vegetarier haben es an diesen Abenden oft schwer, denn Steaks oder gegrilltem Schweinebauch können sie nur wenig abgewinnen. Fleischliebhaber stehen vegetarischer Kost indes nach wie vor skeptisch gegenüber, dabei ist diese unglaublich lecker und vielseitig.

Vegetarisches Grillen ohne Verzicht

Grillen ohne Fleisch heißt keinesfalls Verzicht auf Genuss! Das rauchige Grillaroma passt sehr gut zu Gemüse, Fleischersatzprodukten und sogar zu Obst. Richtig zubereitet bieten auf dem Rost gegartes Gemüse und vegetarische Würstchen einen echten Gaumenschmaus – und das auch für Nicht-Vegetarier. Um die fleischlose Grillkost nicht in einen Gaumengraus zu verwandeln, hilft es einige wichtige Tipps zu beachten. Gemüse garen auf dem Rost heißt beispielsweise auch immer, bei geringerer Temperatur zu grillen. Grillpfännchen aus Edelstahl oder Alufolie verhindern, dass Flüssigkeit in die heiße Glut tropft oder das Grillgut während des Garprozesses zu trocken wird. Für mehr Aroma sorgen immer frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian aber auch Knoblauch. Grillsaucen runden den Geschmack ab. Werden vegetarische Köstlichkeiten auf dem Grill zubereitet, mariniert man  sie vorher zumeist gut mit Öl, um ein Anhängen zu verhindern. Zu guter Letzt noch ein Hinweis: auch Pizza, Aufläufe und Desserts lassen sich mit einem passenden Kochgeschirr  auf dem Grill hervorragend herrichten. Grillkartoffeln oder Süßkartoffeln aus dem Feuer gelingen indes am besten, wenn sie ein wenig vorgekocht wurden.

Von A wie Aubergine bis Z wie Zimtbanane

Langeweile kommt beim vegetarischen Grillen nie auf. Sicher denken die meisten Fleischliebhaber zuerst an gefüllte Champignons und Zucchinischeiben als vegetarische Grillkost. Doch die Alternativen zu Fleisch sind weitaus vielseitiger. Zwar spielt Gemüse eine wichtige Rolle, doch auch Obst schmeckt hervorragend vom Grill. Rauchige Ananas, Pfirsiche mit Rosmarin, im Feuer gegarte Bananen mit Zimt und Honig serviert sprechen alle Leckermäulchen an. Der karamellisierte Fruchtzucker verleiht den Speisen seinen charakteristischen Geschmack. Außerdem hat die Lebensmittelindustrie mit hochwertigen Veggi-Fleischersatzprodukten einen echten Coup gelandet. Neben dem altbekannten Tofu aus Soja macht sich seit einiger Zeit auch Seitan einen Namen unter den Vegetariern. Das aus Weizengries gewonnene Produkt hat eine fleischähnliche Konsistenz und schmeckt gut gewürzt vom Grill einfach nur ausgezeichnet. Hinzu kommt noch das eiweißreiche Lopino, dessen Ursprung in Lupinen-Hülsenfrüchten liegt. Und so finden hierzulande immer mehr Burger, Schnitzel und Bratwürste ohne Fleisch den Weg auf den Grill. Nicht zuletzt lieben auch diejenigen gegrillten Käse in allen Variationen, die sonst eher auf Fleisch setzen. Bei Feta, Parmesan, Ziegenkäse oder Halloumi greifen alle am Esstisch gerne zu.

Fazit: Die vegetarischen Gerichte während eines gemütlichen Grillabends müssen sich nicht auf die Salate als Beilage beschränken. Vegetarisches Grillen bietet eine abwechslungsreiche und aromatische Kost. Die vegetarische Küche beschränkt sich dabei nicht nur auf Gemüse, sondern greift ebenso auf Käse, Tofu, Seitan, Lopino und Obst zurück. Sogar gegrilltes Eis krönt hin und wieder so manche Gartenparty.

Über Redaktion

Chefredakteur