Freitag , 2 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Wertvolle Tipps für einen gesunden Schlaf
Wertvolle Tipps für einen gesunden Schlaf

Wertvolle Tipps für einen gesunden Schlaf

Der Schlaf ist wichtig für das allgemeine seelische und körperliche Wohlbefinden, doch nicht immer klappt die Nachtruhe und sorgt am nächsten Tag für eine schlechte allgemeine Stimmung.

Auf die Gesundheit wirkt sich zu wenig Schlafenszeit dauerhaft negativ und kann langfristig sogar Krankheiten auslösen.

Welche Tipps für einen gesunden Schlaf sorgen, erfahren Sie in unserem informativen Artikel.

Duschen vor Schlafengehen

Eine kalte Dusche rund zwei Stunden vor dem Schlafengehen sorgt für eine Anregung des Kreislaufs, reinigt den Körper und sorgt für einen Energieschub.

Lauwarmes Duschen lässt die Muskeln entspannen und führt zur Blutdrucksenkung, weil die Gefäße geweitet werden.

Wer sich kalt duscht, der sollte dies nicht kurz vor der Bettzeit machen, da die Kälte wie ein Nachbrenner wirkt, und einen wieder aktiv statt müde werden lässt.

Vor diesem Hintergrund die kalte Dusche immer höchstens zwei Stunden vor dem Schlafen nehmen und nicht eine halbe Stunde vorher.

Richtige Matratze

Für einen erholsamen Schlaf ist eine gute Naturlatex Matratze für ein weiches angenehmes Liegegefühl in Kombination mit einem atmungsaktiven Kissen die optimale Wahl.

Ein latex Kissen sorgt für eine Verbesserung des Schlafklimas, stützt den Kopf und Schultern perfekt während des Schlafenszeit ab. Aufgrund des verwendeten nachhaltigen Materials sind Matratzen und Kissen aus Naturlatex für Allergiker geeignet.

Optimale Raumtemperatur

Im Schlafzimmer wird am besten genächtigt, wenn eine Raumtemperatur von rund 18 Grad Celsius herrscht und die Schlafumgebung angenehm gestaltet sein.

Die Temperatur darf nicht zu hoch und nicht zu niedrig sein, weil man sonst friert oder schwitzt. Entsprechend gilt es die Schlafkleidung anzupassen und die richtige Decke zu wählen.

Verzicht auf Medienkonsum

Das Bett ist zum Schlafen und nicht für Medienkonsum da, weshalb für einen gesunden Schlaf das geliebte Smartphone in den Flugmodus versetzt werden sollte. Bei einem aktiven Display ist der Blaulichtanteil hoch, was die Melatonin-Produktion reduziert und Einschlafen verzögern kann.

Wenn das Smartphone über einen Nachtmodus verfügen sollte, wird die Bildung von Melatonin weniger stärker negativ beeinflusst als bei einem eingeschalteten Display.

Auf das Checken von E-Mails, Filme schauen, Social Media oder Spiele zocken sollte im Bett verzichtet werden.

Fazit
Ein richtig guter Schlaf sollte zwischen sechs und acht Stunden dauern, damit der Körper und Geist sich vom Tag erholen und Energie tanken können.

Die drei beschriebenen Tipps helfen erholsam zu schlafen und am nächsten Morgen voller Energie statt ermattet erfolgreich in den Tag zu starten.

Nach dem Aufstehen empfehlen wir vor dem ausgewogenen Frühstück ein Glas kaltes Wasser pur, mit einer frisch gepressten Zitrone oder Kurkuma zu trinken. Das Wasser spült Giftstoffe aus dem Körper und weckt die Lebensgeister für einen guten Start.

Über Redaktion

Chefredakteur