Mittwoch , 10 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Familie & Freizeit » Wertvolle Tipps für Fernbeziehungen
Wertvolle Tipps für Fernbeziehungen
Fernbeziehungen sind nicht einfach - Urheberrecht: amirkaljikovic / 123RF Stockfoto

Wertvolle Tipps für Fernbeziehungen

Fernbeziehungen liegen im Trend. Immer mehr Menschen verlieben sich rund um den Planeten. In Zeiten wie diesen, wo sich viele nach der wahren Liebe sehnen, kann es schon einmal passieren, dass der Partner in einem anderen Land oder sogar auf einem entfernten Kontinent lebt. In unserer schnellebigen Zeit lassen sich solche Beziehungen mittlerweile gut führen. In der Zwischenzeit kann nicht nur jeder für sich, seine Angelegenheiten regeln, sondern ferner sein Bewusstsein schulen. Alleine leben ist eine Kunst und mit einem Partner, der nicht 24 Stunden für einen da ist, lässt sich diese wunderbar erlernen.

Für manche ist eine Fernbeziehung eine Herausforderung, während andere daraus lernen und jede Menge Erfahrungen machen. Welcher Aspekt steckt nun dahinter? Die folgenden Tipps sollen dabei helfen, mit einer Fernbeziehung besser umgehen zu können. Wenn auch du einen Partner hast, der regelmässig „Cu soon“ zu dir sagt, darfst du dir folgende Ratschläge zu Herzen nehmen.

Fernbeziehungen

Fernbeziehungen sind nicht einfach – Urheberrecht: amirkaljikovic / 123RF Stockfoto

Eine Fernbeziehung ist positiv

Personen, die sich nicht ständig sehen, bleiben länger zusammen. Warum? Weil die Liebe immer wieder neu aufblüht! Ihr habt all das, was sich Menschen in alttäglichen Beziehungen wünschen – „Freiheiten„. Zwar seid ihr zusammen, aber dennoch habt ihr ein freies Leben. Du kannst dir nicht vorstellen, wieviele Menschen sich so ein Leben wünschen. Viele Abende kannst du alleine oder mit Freunden verbringen und musst nicht immer einen Spagat zwischen deiner Beziehung und dem Freundskreis machen. So lässt sich alles wunderbar einteilen und niemand kommt zu kurz.

Selbstliebe ist das Wundermittel Nummer 1

Wer sich selbst liebt, kommt mit Zeiten der Einsamkeit besser zurecht, weil es diese einfach nicht mehr gibt. Du lebst im Jetzt, genießt den Moment und freust dich auf das, was kommt, ohne dass du deinen Partner ständig vermisst. Selbstliebe kannst du lernen. Meditiere häufig, gehe in die Natur, nimm an spirituellen Events teil. Du wirst sehen, die Einstellung zur Beziehung wird sich komplett verändern. Wer sich nämlich selbst am liebsten hat, möchte die meiste Zeit mit sich selbst verbringen. Dadurch werden Fernbeziehungen zum Kinderspiel.

Yoga

Liebe dich selbst und verbringe Zeit mit dir selbst! – Urheberrecht: omegas / 123RF Stockfoto

Termine planen lohnt sich

Geht niemals auseinander ohne zu wissen, wann ihr euch wieder steht. Wird der Termin verschoben, dann muss es wohl so sein. Hauptsache ihr macht euch beim Abschied etwas aus. Ist der Partner bereits einige Tage oder Wochen weg, machen ein paar mehr oder weniger nichts mehr aus. Die schlimmste Phasen sind immer die ersten Tage. Sind diese einmal überstanden, hast du dich an dein „Alleinsein“ erneut gewöhnt. Es ist nämlich meistens die Gewohnheit, an die du dich klammerst. Liebe ist Frei.

Kalender

Planen Sie Ihre gemeinsamen Tage! – Urheberrecht: kanate / 123RF Stockfoto

Erwarte nichts vom nächsten Treffen

Die meisten Treffen fallen dann ins Wasser, wenn sie von vorne bis hinten durchgeplant sind. Du darfst nicht erwarten, dass dein Partner ausgerechnet an dem Tag, wo ihr euch seht, gut aufgelegt ist. Es kann durchaus passieren, dass ihr euch einmal nicht versteht, weil etwas in der Luft liegt.

Damit müsst ihr umgehen lernen. Zwingt euch nicht zu einem Treffen. Ihr könnt ruhig Verabredungen absagen und euch eine Woche später wieder sehen. Alles was erzwungen wird, geht meistens schief. Erwarte nichts, freue dich auf die kommenden Momente und meistens wird es schön.

Eifersucht ist tödlich für eine Fernbeziehung

Du bist eifersüchtig auf deinen Partner, weil er mit der Kollegin auf Geschäftsreise geht? Falls du mit solchen Szenarien nicht umgehen kannst, ist die Fernbeziehung wohl nichts für dich. Oder, du lernst daraus etwas. Versuch dich sich selbst anzunehmen und lerne vertrauen. Je lockerer du damit umgehst, desto besser.

Wenn du deinem Partner ständig eine Szene machst und ihn mit Verboten nervst, hat die Beziehung garantiert keine Chance. Chille und genieße die Zeit. Wenn ihr nicht zusammen seid, konzentriere dich vollkommen auf dich und denke nicht die ganze daran, was der Partner jetzt machen könnte.

Eifersucht in einer Fernbeziehung

Eifersucht ist tödlich für eine Fernbeziehung – Urheberrecht: stylephotographs / 123RF Stockfoto

Videotelefonie heilt die Sehnsucht

Falls Ihr euch nur ein paar Mal im Jahr seht, könnte euch Videotelefonie helfen. Skypen kann heut zu Tage fast jeder. Falls dein Partner nicht gerade im Dschungel lebt, könnt ihr euch einige Male pro Woche verabreden. Zwar könnt ihr euch nicht berühren, aber ihr lernt euch auf eine ganz anderen Ebene kennen. Wahre Liebe trifft sich auf seelischer Ebene.

Nach und nach, werdet ihr euch unterbewusst spüren und lernen, was der andere denkt wie auch fühlt. Eine seelische Verbundenheit ist meist mehr wert, als eine körperliche. Irgendwann werdet ihr die Distanz überwinden und habt bist dahin eine Basis, die andere niemals erreichen. Deswegen ist eine Fernbeziehung, solange ihr gut damit umgehen könnt, ein Geschenk des Himmels.

Liebe lässt frei und jeder, der frei ist, kann sich selbst besser entfalten.

Über Linda