Samstag , 17 August 2019
Startseite » Auto & Motorrad » Wie findet man den besten Autostaubsauger?
Wie findet man den besten Autostaubsauger?

Wie findet man den besten Autostaubsauger?

Autostaubsauger gibt es wie Sand am Meer. Von Noname-Produkten über teure Markengeräte mit Akku oder 12-V-Anschluss, die speziell für bestimmte Anforderungen im Auto konzipiert wurden. Doch für wen ist welches Gerät ideal, was darf es kosten und wie findet man das beste Gerät für den eigenen Bedarf? Diesen Fragen haben wir uns zugewandt und versucht herauszufinden, welche Vorgehensweise am besten ist und wie man schnellstmöglich zum Ziel kommt.

Möglichkeit 1: Selbst recherchieren

Man kann sich im Internet relativ schnell einen Überblick über das bestehende Angebot verschaffen. Auf Plattformen wie ebay, amazon, redcoon, Mediamarkt & Co. finden sich Hunderte verschiedener Modelle. Um diese jedoch sinnvoll nach relevanten Kriterien wie Größe, Laufzeit, Leistung, Verarbeitung etc. vergleichen und damit sortieren zu können, muss man sich zunächst ein wenig schlau machen, worauf es grundsätzlich ankommt und auf welche Kriterien man selbst den größten Wert legt. Dies macht den Löwenanteil am Rechercheaufwand aus, denn in der Regel findet man auf den verschiedenen Plattformen keine ergänzende Kaufberatung, sondern lediglich Informationen zu einzelnen Produkten, die sich häufig nicht direkt vergleichen lassen. Entsprechend muss man zusätzlich noch Bewertungen von anderen Käufern lesen. So kann man sich zwar ein vollumfängliches Bild erstellen, braucht aber viele Stunden Zeit. Dies macht sicherlich nicht für jedes Produkt Sinn und sicherlich ist auch nicht jeder bereit, gleich zum Handstaubsauger-Fachmann zu mutieren, weil er gerade ein gutes Gerät braucht, für das er vielleicht nur maximal 50 Euro ausgeben möchte.

Möglichkeit 2: Vergleichsplattformen

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Vergleichsplattformen, auf denen sich verschiedene empfehlenswerte Geräte und häufig auch eine ausführliche Kaufberatung finden. Doch Vorsicht: Häufig geht es solchen Plattformen darum, mit möglichst wenig Aufwand viele Nutzer anzulocken und Klicks zu generieren. So gibt es Plattformen, die lediglich mit Floskeln arbeite wie zum Beispiel „Den besten Staubsauger zu finden ist schwierig, nehmen Sie sich daher Zeit und vergleichen Sie die wichtigsten Kriterien.“. Dies ist für Google zwar guter Content, ist für Sie aber wenig hilfreich und wird Sie nicht weiterbringen. Entsprechend können Sie bei einem solchen „Click-bait“-Portal auch keinen ernsthaften Test erwarten und nicht davon ausgehen, dass die Kaufempfehlung hier sonderlich wertvoll ist. Besser sind Vergleichsplattformen, die echte Kaufberatungen schreiben, echte Recherchen durchführen und sich ständig einen Überblick über das aktuelle Angebot verschaffen. Dies ist aufwändig, verspricht aber eine große Zeitersparnis und ermöglicht es so, eine schnelle und gute Kaufentscheidung anhand des eigenen Bedarfs treffen zu können. Eine empfehlenswerte Plattform mit fundierten Tipps, Hinweisen und Informationen ist zum Beispiel 10toptest.de. Nicht nur der Autostaubsauger Test hat hier überzeugen können, sondern auch andere Stichproben, die wir durchgeführt haben, konnten überzeugen. Die Seitenstruktur ist einfach, die Erläuterungen sind für Laien verständlich und die Tipps und Hinweise sind wertvoll. So macht es Sinn, ein Vergleichsportal zu nutzen.

Möglichkeit 3: Persönliche Beratung

Statt im Internet kann es für viele Produkte auch Sinn machen, sich vor Ort im Fachhandel zu informieren. Hier muss man allerdings das Glück haben, an einen kompetenten Verkäufer zu geraten und muss häufig auch damit leben, für das Produkt etwas tiefer in die Tasche zu greifen, als es im Internet der Fall gewesen wäre. In unseren Augen macht dies aber nur bei großen Investitionen wirklich Sinn. Für Kleingeräte wie einen Autostaubsauger ist hier der Aufwand schlichtweg im Verhältnis zum zusätzlichen Nutzen zu groß.


Über Redaktion

Chefredakteur