Montag , 28 September 2020
Startseite » Familie & Freizeit » Worauf Sie beim Kauf eines Scooters achten sollten
Worauf Sie beim Kauf eines Scooters achten sollten

Worauf Sie beim Kauf eines Scooters achten sollten

Einst galt der Tretroller einfach nur als Kinderspielzeug. Doch mittlerweile erfreuen sich moderne Scooter und E-Scooter in allen Altersklassen großer Beliebtheit. Vor allem in Ballungsräumen sind sie als Sport- und Freizeitgerät, aber auch als schlankes Fortbewegungsmittel praktisch. Sie nehmen nicht viel Platz ein und können meist schnell zusammengefaltet und auch in öffentliche Verkehrsmittel mitgenommen werden. Entsprechend groß und schwer zu überblicken ist inzwischen aber auch das Angebot an unterschiedlichen Modellen und Varianten. Was also sollten Sie bedenken und beachten, damit Sie auch wirklich den richtigen Scooter für Ihren Bedarf kaufen?

Die richtige Größe ist entscheidend

Um dauerhafte Haltungsschäden, aber auch Verspannungen bei längerer Fahrt, zu vermeiden, muss der Roller auf jeden Fall die richtige Größe für den Nutzer haben. Dabei ist vor allem auf die Höhe des Lenkers zu achten. Er sollte bei der Fahrt etwa auf Brusthöhe sein und sich bequem in aufrechter Haltung halten lassen. Achten Sie daher beim Kauf auf einen höhenverstellbaren Lenker. Für sehr große Erwachsene gibt es hierfür eigene Modelle in ‚Übergrößen‘. Vor allem bei Kinderscootern ist auch das maximale zulässige Gewicht des Fahrers zu beachten. Die größte Auswahl an Scootern in unterschiedlichen Größen für Kinder finden Sie bei Spezialisten wie https://www.wheelz4kids.com/de.

Transportmittel oder Freizeitgerät?

Bei der Wahl des richtigen Scooter Typs ist die Frage nach der Verwendung ausschlaggebend. Anfänger und alle, die einfach nur ein Transportmittel suchen, sind dabei mit einem klassischen Scooter oder E-Scooter am besten beraten. Wer dagegen eher auf dem Skaterplatz fahren wird, andere mit Stunts und Tricks beeindrucken oder gar an Wettbewerben teilnehmen möchte, sollte sich eher für einen eigens dafür designten Stunt Scooter entscheiden. Vergessen Sie aber gerade bei diesen Rollern nicht, auch einen Helm und Ellbogen- und Knieschützer zu kaufen!

Der Scooter im Straßenverkehr

Soll der Scooter als Transportmittel verwendet werden, sollten Sie sich auch gründlich überlegen, ob Sie einen E-Scooter oder einen rein mechanischen Roller bevorzugen. Die zusätzliche Unterstützung durch den Elektromotor ist vor allem bei Steigungen und Gegenwind ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Andererseits sind E-Scooter aber auch deutlich schwerer, wenn Sie den Roller häufig über Treppen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln tragen müssen. Auch die Frage wo Sie fahren wollen, kann Einfluss auf die Entscheidung haben. Ein mechanischer Tretroller ist in Deutschland gemäß der Straßenverkehrsordnung einem Fußgänger gleichgestellt. Er darf also weder auf die Fahrbahn, noch auf Radwege. Ein E-Scooter gilt dagegen als Elektrokleinfahrzeug und unterliegt den entsprechenden Bestimmungen.

Achtung auf die Sicherheit

Egal wofür die den Scooter verwenden und für welches Modell sie sich entscheiden: Die Bremsen müssen einwandfrei funktionieren. Vor allem wenn es bergab geht, kann selbst ein mechanischer Roller hohe Geschwindigkeiten erreichen. Prüfen Sie die Bremsen daher am besten selbst direkt im Laden oder, beim Kauf über das Internet, vor Ablauf der Rücktrittsfrist vom Vertrag. Da sich die Bremsen auch mit der Zeit abnutzen, ist es übrigens sinnvoll, den Test von Zeit zu Zeit zu wiederholen und die Bremsen zu ersetzen, bevor es zu einem Unfall kommt.

Auf die Räder kommt es an

Die größte Schwachstelle eines Scooters sind jedoch die Räder. Sie bestehen üblicherweise aus Hartgummi und sind während der Fahrt starkem Abrieb ausgesetzt. Gute Hersteller bieten daher auch Ersatzräder an, durch die sich die Lebensdauer des Scooters deutlich verlängern lässt. Doch auch die Größe der Räder ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Sie ist ausschlaggebend für die Geschwindigkeit, die der Scooter erreichen kann. Wählen Sie einen Scooter mit kleinen Rädern, wenn Sie ein Kind oder einen Anfänger aus Sicherheitsgründen etwas abbremsen wollen, und einen mit großen Rädern, wenn Sie den Scooter als Transportmittel nutzen und es häufig eilig haben.


Über Redaktion

Chefredakteur