Montag , 19 Oktober 2020
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen - Anzeige » Urlaub in Cape Coral: Das hält Floridas Südwesten für seine Besucher bereit
Urlaub in Cape Coral: Das hält Floridas Südwesten für seine Besucher bereit

Urlaub in Cape Coral: Das hält Floridas Südwesten für seine Besucher bereit

Für all jene, die während ihres Urlaubs Sommer, Sonne, Strand und einen Hauch Luxus genießen möchten, ist Cape Coral die perfekte Destination. Das erst in den 50er Jahren gegründete Städtchen wurde ursprünglich als Erholungsort für Senioren erbaut. In den vergangenen Jahrzehnten wuchs die Stadt jedoch rasch an und wurde zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen der USA. Seinen Beinamen, Venedig der USA, verdankt Cape Coral seinen riesigen Kanalsystemen, welche die gesamte Stadt wie Straßen durchziehen. Beinahe jedes Haus ist mit einem Bootsanleger an die Kanäle angeschlossen.

Die etwa 170.000 Einwohner beherbergende Stadt im Lee County im Südwesten Floridas ist jedoch nicht nur aufgrund ihres besonderen Aufbaus reizvoll. Auch spannende Ausflugsmöglichkeiten, endlose weiße Sandstrände, idyllische Inseln und warmes, sonniges Wetter über das ganze Jahr locken Besucher aus aller Welt an.

Wohnen in einer Villa am Golf von Mexiko

Wer sich im Urlaub ein wenig Luxus gönnen möchte und Wert auf Privatsphäre legt, wird in Cape Coral schnell fündig. Hier werden unzählige Villen in bester Lage und mit toller Ausstattung zu durchaus moderaten Preisen angeboten – insbesondere im Vergleich zu manch europäischer Urlaubsdestination.

Entscheidet man sich für ein solches Ferienhaus in Florida, erwarten einen üblicherweise ein Pool, eine große Garage, in der ein Mietwagen bequem Platz findet, sowie großzügig und hochwertig gestaltete Räume. Häufig sind zudem Extras wie XXL-Badewannen, Whirlpools, Billard- oder Casinotische Teil der Ausstattung. Und das Beste: Zu beinahe jedem Haus gehört ein direkt angrenzender Bootssteg sowie ein Boot, mit dem Ausflüge unternommen werden können.

Auf Erkundungs- und Badetour mit dem Boot

Das Boot ist entweder bereits im Hauspreis inbegriffen oder muss separat zugebucht werden. Hier können oft auch tageweise Buchungen erfolgen. Gefahren werden dürfen die Wasserfahrzeuge in den USA auch ohne Führerschein. Sollten Reisende allerdings keinerlei Erfahrungen mit Booten haben, empfiehlt sich unbedingt eine Trainingseinheit mit einem speziell ausgebildeten Skipper, der eine kurze Unterweisung vornimmt und das Boot vorstellt.

Durch das Kanalsystem können Urlauber dann weiter hinaus zu den vorgelagerten Inseln fahren, sich an Deck sonnen, die Landschaft genießen oder einige der kleineren Eilande ansteuern und erkunden. Natürlich ist auch ein Sprung ins „kalte“ Nass jederzeit möglich. Bei Wassertemperaturen zwischen 23 und 31 Grad Celsius ist ausgiebiger Badespaß garantiert. Restaurants sind häufig ebenfalls mit Bootsanlegern ausgestattet, sodass stets ein kleiner Snack oder das abendliche Dinner angesteuert werden kann.

Diese Ausflüge sollten sich Cape Coral-Urlauber nicht entgehen lassen

Photo by Brian McGowan on Unsplash

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Floridas, Disney World, ist in wenigen Autostunden von Cape Coral aus erreichbar.

Wer nicht nur entspannte Tage im Pool, auf dem Boot oder an einem der unzähligen Strände verbringen möchte, kann selbstverständlich auch Aktivitäten planen. So ist beispielsweise Fort Myers innerhalb kürzester Zeit erreichbar. Hier warten typische US-Amerikanische Shopping Malls sowie Baseball- und Football-Stadien auf Besucher. Das Big City Life erleben Urlauber im etwa drei Stunden entfernten Miami. Wer noch ein wenig weiter bis nach Orlando fährt, gelangt ins Paradies für Filmfans. Hier ist ein Besuch der Universal Studios und von Disney World beinahe obligatorisch.

Naturfreunde können sich hingegen in den Süden Floridas begeben. In den Everglades besteht die Möglichkeit, mit einem Propellerboot durch die Sümpfe zu rauschen und dabei Alligatoren zu beobachten. Auf den Inseln Sanibel und Captiva Island lässt es sich wunderbar Wandern, Radfahren oder am Strand entlang spazieren. Eine riesige Vielfalt an Muscheln sowie grandiose Sonnenuntergänge machen einen Besuch der Inseln zu etwas ganz Besonderem.

Zu guter Letzt kommen auch Sportfans auf ihre Kosten. Der Sonnenschein-Staat Florida gilt als Eldorado für Golfer, weshalb auch Cape Coral und dessen Umgebung mit mehr als 50 Golfplätzen aufwartet. Alternativ können Joggingrunden am Strand unternommen, Surf- und Tauchkurse besucht, JetSki-Ausflüge oder Speedboat-Touren geplant werden.


Über Redaktion

Chefredakteur