Freitag , 19 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen » Wunderwelt Arktis: Expedition in eine der spektakulärsten Regionen der Welt
Wunderwelt Arktis: Expedition in eine der spektakulärsten Regionen der Welt

Wunderwelt Arktis: Expedition in eine der spektakulärsten Regionen der Welt

Wie mag sich wohl Amundsen beim Anblick des ewigen Eises gefühlt haben? Wesentlich bequemer bereisen heute abenteuerlustige Urlauber auf Kreuzfahrtschiffen in die faszinierenden Gebiete rund um Svalbard und das Franz Josef Land. Diese außergewöhnlichen Touren führen vorbei an aktiven Gletschern, bizarren Eisskulpturen und atemberaubenden Fjorden – unberührte Natur, wie sie nur noch selten auf unserem Planeten zu finden ist.

Fernab der Zivilisation extreme Eindrücke verinnerlichen

Die vielen Blautöne der Gletscher lassen sich nicht mit Worten beschreiben. Die Gebiete rund um Spitzbergen als größte Insel des Svalbard sowie im Franz Josef Land gelten als zwei der wenigen unberührten Gebiete der Welt. Sie sind geprägt von Eislabyrinthen, Fjorden und unbeschreiblich großen Eisbergen. Auf Expeditionsschiffen, die über die entsprechende Eisklasse für das Polarmehr verfügen, führen die Kreuzfahrten ins Eismeer. Dort erleben die Gäste beeindruckende Impressionen fernab jeglicher Zivilisation, die intensiver nicht sein könnten. Tierbeobachtungen der besonderen Art vor grandioser Kulisse stehen auf der Tagesordnung einer Reise in die Arktis. Geschützt in Naturreservaten und Nationalparks präsentiert sich die aufregende Tierwelt der Polarregion. Wale, Robben, Walrosse aber auch Polarfüchse und riesige Kolonien von Seevögeln liefern ein Naturschauspiel. Mit Glück zeigt sich auch der König der Arktis: der Eisbär. Rund um Spitzbergen leben die meisten dieser Tiere. Am liebsten jagen sie an der Packeisgrenze Robben.

robbe-hd

Die Arktis aus einer neuen Perspektive erleben

Eine außergewöhnliche Form, die Polarregion zu erleben, ist das Kayaking. Auf vielen   Expeditionsschiffen wird das Paddeln im unwirklichen und bizarren Polarmeer angeboten. Auf Augenhöhe mit den Tieren der arktischen Wildnis bleibt das Kayaking wohl eine der spektakulärsten und extremsten Arten, die Region um Spitzbergen zu spüren. Knirschendes Eis, der raue Wind und das tiefe Blau der schroffen Küstenlinien bringen eine gehörige Portion Abenteuer und Magie mit sich. Nicht weniger aufregend und beeindruckend sind Sightseeing Touren per Helikopter. Manche Expeditionsschiffe verfügen über einen bordeigenen Helikopter. Die Eindrücke aus der Luft sind atemberaubend. Per Hubschrauber gelingt es, auch diejenigen Regionen zu besuchen, welche per Zodiac-Boot nicht erreichbar sind. Lässt das Wetter sowie die Eisdicke es zu, landet der Hubschrauber auf dem ewigen Eis. Eine ideale Gelegenheit für Hobbyfotografen, die imposante Kulisse im Bild festzuhalten. Besonders Anfang September versinkt die Sonne schon einmal ganz kurz hinter dem Horizont, so dass die außergewöhnlichen Lichtverhältnisse für einzigartige Bildkompositionen sorgen. Oftmals begleiten erfahrene Foto-Experten die Expeditionen ins Nordpolarmeer und geben interessierten Passagieren hilfreiche Tipps und ein willkommenes Feedback. Die Fotografen wissen sehr genau, wie sich die einzigartigen Stimmungen in der Arktis am besten im Bild einfangen lassen.

Fazit: Die Arktis zählt zu den faszinierendsten Reiseregionen der Welt. Die Gebiete rund um Spitzbergen sowie das Franz Josef Land gelten als beliebte Reiserouten für Expeditionen ins ewige Eis. Die unvergleichlichen Eindrücke der unberührten Natur sowie der einzigartigen Tierwelt im Nordpolarmeer bleiben den Passieren der Schiffe lebenslang in Erinnerung.

Über Redaktion

Chefredakteur