Freitag , 16 November 2018
Startseite » Mode & Beauty » Damenjacken- und Mantelmode für den Winter 2018: So schön kann kalt sein
Damenjacken- und Mantelmode für den Winter 2018: So schön kann kalt sein

Damenjacken- und Mantelmode für den Winter 2018: So schön kann kalt sein

Der Sommer hat sich mit einem Paukenschlag verabschiedet und nun kommt niemand um eine warme und nicht zuletzt funktionale Jacke herum. Wind und Kälte machen einem schnell im Winter zu schaffen, doch bei der Jacke sollte niemand modische Kompromisse eingehen. Sie fragen sich, welche Jacken-Styles diesen Winter angesagt sind? Hier erfahren Sie es.

Karo Mode: von wegen altmodisch!

Wenn eines diese Wintersaison klar wird, dann dass Karo-Jacken ein Must-Have sind. Großformatige Karomuster auf Damenjacken wie auch Mänteln prägen die Branche sichtlich. Gern darf die Winterjacke im Schwarz-Weiß-Kontrast durch die Fußgängerzonen zur Schau getragen werden, aber auch Rot-Schwarz-Weiß oder Herbsttöne wie Cinnamon, Beere oder Bottle Green sind erlaubt. Ein besonderer Hingucker bei bekannten Modelabels wie Esprit bleiben Jacken im Oversize-Style.

Parka: A Never Ending Story

Nicht nur in der Namensgebung hat der altmodische Anorak eine Aufwertung erfahren. Coole Parkas sind ein Muss in jedem Kleiderschrank – auch diese Saison. Egal ob im klassischen Grün oder Schwarz: die lange Winterjacke bleibt attraktiv, besonders wenn sie mit lässigen Sock-Boots und Skinny Jeans getragen wird. Immer dabei ist die typische Kapuze und natürlich nach Möglichkeit der Fake-Fur-Kragen.

Weich – kuscheliger – Daunen

So angenehm zu tragen und gleichzeitig auch noch voll im Trend: Daunenjacken stehen im Winter 2018 hoch im Kurs. Die Steppjacken im modernen Design prägen das Bild in den Fußgängerzonen der Nation. Zum einen sind sie atmungsaktiv, zum anderen halten sie mollig warm. Labels wie Tommy Hilfiger oder Moncler haben die Daunenjacke sogar als Langmantel neu interpretiert.

Jihaaa! Western-Style ist wieder IN

Kaum zu glauben, dass sich dieser Trend noch einmal durchsetzen würde. Doch der Western-Look ist aktuell mehr als angesagt und wird sich vermutlich auch noch bis in die Sommersaison halten. Inspiration geben Fransen, Westernhemden – natürlich im Karolook – sowie lässige Cowboyboots. Mit engen Jeans und großformatigen Gürtelschnallen beweist ein solches Outfit echten Charakter.

Her mit dem Teddymantel!

Der Abschied vom Sommer fällt nur halb so schwer, wenn man sich in eine warme Winterjacke einkuscheln kann. Und was eignet sich dafür besser als der altbewährte Teddymantel. Am besten verfügt das Lieblingsteil natürlich über einen Oversize-Schnitt. Wichtiges Kult-Accessoire bleibt auch bei diesen Winterjacken der Fake-Fur-Kragen.

Trenchcoat: Der Mantel-Klassiker

Jede Frau mit jeder Figur kann ihn tragen: den Trenchcoat. Wahrscheinlich liegt darin das Erfolgsgeheimnis der Wunderjacke. Gut gefüttert und in klassischen Winterfarben macht er sowohl zum Businessoutfit als auch zur Jeans sprichwörtlich eine gute Figur. Der Mantelklassiker Trench darf einfach nicht fehlen. Kein Wunder, dass Marken wie Burberry den Allrounder in wärmendem Wollmaterial wieder in die Kollektionen aufgenommen haben.

Fazit: Der Winter kann kommen! Auch wenn man in der kalten Jahreszeit oftmals nur die Jacke oder der Mantel das Gesamtoutfit prägt, mit den angesagten Modetrends kann Frau trotzdem ganz easy ein Statement setzen und ihren Style betonen.


Über Redaktion

Chefredakteur