Montag , 28 September 2020
Startseite » Mode & Beauty » Die richtigen Pflegeprodukte wählen
Die richtigen Pflegeprodukte wählen

Die richtigen Pflegeprodukte wählen

Damit man sich für das passende Pflegeprodukt entscheidet, bei der Wahl des eigenen Makeups nicht völlig daneben liegt und sich keinen Sonnenbrand holt, ist es wichtig seinen eigenen Hauttyp zu kennen. Denn nur so kann man die passenden Produkte auswählen. Doch fragt man uns nach genau diesem, dann kennen viele die korrekte Antwort nicht oder möchten diese ungerne preisgeben, denn irgendwie hört sich fettige Haut oder Mischhaut nicht so wirklich attraktiv an. Doch hier darf man nicht zögerlich sein, wenn man eine kompetente Beratung erwartet, oder sicher sein möchte das passenden Produkt bei Shop Apotheke zu kaufen, dann muss man seinen Hauttyp preisgeben oder zumindest bestimmen können.

Unterschiedliche Typen- unterschiedliche Ansprüche

Es gibt vier Hauttypen, die sich hauptsächlich in ihrer Struktur und ihrer Pigmentierung unterscheiden und jeder braucht die richtige auf den Hauttyp abgestimmte Hautpflege.

Normale Haut

Ist das Hautbild größtenteils ausgewogen, dann kann man sich glücklich schätzen, denn in diesem Fall ist „normal“ nicht negativ besetzt und sowohl Feuchtigkeits- als auch der Talghaushalt sind ausgeglichen. Greift man zu einer Pflegeserie für normale Haut, dann unterstützt man seine Haut mit einer leichten Pflege, ohne sie zu überpflegen. Zusammenfassend lässt sich sagen, sie ist:

  • feinporig
  • elastisch
  • widerstandsfähig
  • ebenmäßig
  • rein
  • rosig und sieht frisch aus

Trockene Haut

Neigt man zu trockener Haut, dann ist häufig die Talgproduktion oder das Wasserbindungsvermögen gestört. Erkennen kann man diesen Hauttyp an einem erhöhten Spannungsgefühl, einem vermehrten Juckreiz, zudem ist sie schuppig, spröde oder rissig. Aber mit der richtigen Pflege bekommt man auch diese Probleme gut in den Griff. Zusammenfassend lässt sich sagen, sie ist:

  • eher feinporig
  • gespannt
  • an manchen Stellen schuppig, spröde und teilweise rissig
  • juckend

Fettige Haut

Habt ihr das Gefühl, dass eure Talkproduktion auf Hochtouren läuft und ihr unter Pickeln und groben Poren leidet, dann gehört ihr wahrscheinlich dem Typ „fettige Haut“ an. Auch glänzende Haut ist ein Merkmal für diesen Typ. Zusammenfassend lässt sich sagen, sie ist:

  • großporig
  • ölig glänzend
  • unrein
  • eher fahl

Mischhaut

Personen, die eine Mischhaut besitzen, finden sich in allen der drei oben genannten Typen wieder. Da man aber nicht einfach die Produkte miteinander kombinieren sollte, ist es mitunter etwas kompliziert hier die richtige Pflege auszuwählen. Es gibt Produkte, die speziell für diesen Hauttyp geeignet sind. Zusammenfassend lässt sich sagen, sie ist:

  • innerhalb der T-Zone häufig wie die fettige Haut, also ölig und großporig
  • an den Wangen meist wie die trockene Haut, also spröde, rissig und man bemerkt ein Spannungsgefühl
  • an anderen Stellen wieder sehr empfindlich

Fazit

Kennt man seinen eigenen Hauttyp, dann kann man die Pflegeprodukte dementsprechend auswählen. Ist man sich unsicher, dann hilft euch eine kompetente Beratung mit Sicherheit gerne weiter, denn manchmal ist eine Zuordnung nicht eindeutig. Da sich die Ansprüche unserer Haut im Laufe der Jahre ändern können, solltet ihr in regelmäßigen Abständen prüfen und überlegen, ob ihr noch die passende Pflege benutzt oder ob es Zeit für etwas Neues in eurem Pflegeregal wird. Passende Produkte finden sich in Drogerien, aber auch Online Apotheken bieten oft eine große Auswahl an passenden Produkten, die speziell auf die Hauttypen abgestimmt sind.

 


Über Redaktion

Chefredakteur