Dienstag , 6 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen » „Klein Venedig“ entdecken und sich verlieben!
„Klein Venedig“ entdecken und sich verlieben!
Italien, Bild: Pixabay

„Klein Venedig“ entdecken und sich verlieben!

Sie wollen dieses Jahr noch in den Urlaub fahren, wissen aber einfach nicht wohin? Sie lieben Italien und würden gerne eine Auszeit abseits der großen italienischen Touristenmetropolen machen? Dann lesen Sie unbedingt weiter. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das beliebte Reiseland von seiner schönsten Seite kennenlernen können. Unweit der weltbekannten Metropole Venedig erreichen Sie eine kleine malerische Stadt, die nicht umsonst „Klein Venedig“ genannt wird und ihrer großen Schwester mit ihrer romantischen Atmosphäre Konkurrenz machen kann. Nutzen Sie also Ihren nächsten Urlaub, um noch 2022 das Beste in Chioggia zu entdecken!

Kommen Sie mit und erkunden Sie die vielen großen und kleinen Sehenswürdigkeiten, die es entlang des Corso del Popolo und in den vielen kleinen Gassen und Seitenstraßen zu bestaunen gibt!

Eine kleine Stadt voller großer Sehenswürdigkeiten

Oh wie schön ist Chioggia! Nicht ohne Grund wurde die malerische Hafenstadt – direkt an der Lagune von Venedig im Nordosten Italiens – von der New York Times als eines der 52 Top Reiseziele 2022 nominiert.

Die Hauptlebensader der Stadt ist der Corso del Popolo – von hier aus lässt sich „Klein Venedig“ besonders gut erkunden. Die Porta di Chioggia heißt die Besucherinnen und Besucher willkommen. Der Corso del Popolo führt von dort aus durch die Stadt bis zum Ponte Vigo. Auf den berühmten Treppen der Brücke steht die Löwen-Statue des Heiligen Markus – ein Symbol der großen Schwester Venedig. Da die Statue in der kleinen Hafenstadt Chioggia aber eben auch von kleiner Statur ist, wird sie mit Augenzwinkern „El Gato“ – die Katze – genannt. Mit dem „zahmen Löwen“ lassen sich tolle Urlaubsbilder schießen. Und der Ausblick auf das Dock und das offene Meer ist gerade bei Sonnenuntergang ein absolutes Highlight. Hat man Glück, kann man bei besonders klarem Himmel von hier aus sogar bis zur nahegelegenen Insel Pellestrina oder auch bis Venedig blicken.

Beim Schlendern entlang des Corso del Popolo kommt eine entspannte und ausgelassene Urlaubsstimmung auf. Denn die gesamte Straße wird abends zur Fußgängerzone. So lassen sich die zahlreichen Kirchen, Kathedralen und das Rathaus der Stadt ganz in Ruhe erkunden.

Aber auch in den „Callis“ abseits der breiten Hauptstraße sind einige Highlights und Geheimtipps versteckt. Denn die Stadt ist wie eine Fischgräte aufgebaut. Das heißt, von der Hauptstraße zweigen an jeder Seite viele kleine Gassen und Wege („Callis“) ab. Hier lassen sich besonders interessante Läden, kuschelige Cafés und Restaurants finden.

Genießen Sie atemberaubende Architektur und das einzigartige Entertainment

Ein Besuch der Kirche „San Domenico“ lohnt sich allemal. Von hier kann man abends die Fischerboote im Kanal innerhalb von Chioggia beobachten und gleichzeitig hat man eine tolle Aussicht auf den Kanal außerhalb der Stadt, der zur Lagune führt. Wenn Sie im Sommer nach Chioggia reisen, können Sie Glück haben und das größte Fischfestival Italiens miterleben. Dieses findet jedes Jahr in Chioggia statt. Nur während des Festivals ist der Glockenturm der Kirche von San Domenico für Besucher geöffnet.

Ein ebenso malerisches Plätzchen ist der Kanal Vena im Inneren der Stadt. Der Kanal wird von zahlreichen kleinen Brücken überspannt und bietet zu jeder Tageszeit einen wunderschönen Anblick.

Über Redaktion

Chefredakteur