Dienstag , 7 Dezember 2021
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Männer aufgepasst: Tipps für die perfekte Rasur
Männer aufgepasst: Tipps für die perfekte Rasur

Männer aufgepasst: Tipps für die perfekte Rasur

Für viele Männer gehört die tägliche Rasur zum Alltag dazu. Nach der Rasur kann es zu kleineren Verletzungen oder auch zu Rötungen kommen. Um eine gelungene und gründliche Rasur zu bekommen, muss darauf geachtet werden, dass während der die Haut nicht unnötig gereizt wird. Im Folgenden geben wir Ihnen einige praktische Tipps für die Rasur.

Zeit nehmen

Es ist sehr wichtig, sich Zeit und Ruhe für die Frisur zu nehmen, denn wenn es schnell geht, kommt es oft vor, dass man sich kleinere Verletzungen zuzieht. In dem Fall, dass nicht ausreichend Zeit für die Rasur vorhanden ist, kann man zu einem weniger scharfen Rasierer greifen, sodass man kleinere Verletzungen vorbeugt.

Der Rasierschaum

Eine gute Wirkung von dem Rasierschaum kommt erst dann zum Vorschein, wenn dieser ungefähr zwei Minuten einwirkt. Dadurch quellen die Haare auf und werden weicher. Das ist von großem Vorteil, denn die Rasur wird erleichtert und zusätzlich wird die Haut geschont und ist nicht besonders gereizt.

Neue Klingen

Mit einer stumpfen Klinge wird die Haut gereizt und auch das Ergebnis ist für die meisten nicht sehr zufriedenstellend. Dies liegt daran, dass die Klinge bereits zu oft genutzt wurde. Spätestens alle zwei Wochen lohnt es sich, die Rasierklinge zu wechseln, denn damit kann unangenehmer Rasur Brand vermieden werden. Eine Rasur kann mit einem Rasiermesser durchgeführt werden.

Niemals gegen den Strich rasieren!

Es ist zu beachten, dass sehr empfindliche Haut nicht gegen den Strick rasiert werden sollte. Es ist um einiges hautschonender, wenn der Rasierer in der Wuchsrichtung von den Haaren gleitet. Für ein glattes Ergebnis, sodass keine Stoppeln vorhanden sind, kann eine zweite Rasur durchgeführt werden. Mit einem Rasierhobel bekommen Sie ebenfalls eine gelungene Rasur hin.

Die Reinigung des Rasierers

Während der Rasur sollte man den Rasierer nach zwei oder drei Zügen unter fließendem Wasser abspülen. Dadurch wird verhindert, dass die Rasierklingen verstopfen und der Rasierer blockiert. Bei einem verstopften Rasierer kann es nicht nur wehtun, sondern auch Rötungen oder Verletzungen können hervorgerufen werden.

Im Anschluss Pflegeprodukte verwenden

Die meisten Männer benutzen nach einer Rasur ein After Shave. After Shaves sind ein wenig desinfizierend und sollen dafür sein, dass sie gegen Rötungen und Rasierpickelchen wirken. Bei sehr trockener Haut muss darauf geachtet werden, dass alkoholfreie Produkte verwendet werden, denn diese sind sehr sanft. Zudem sollte man grundsätzlich nach der Rasur schauen, dass die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird, sodass diese gepflegt ist und keine Pickelchen auftreten können.

Wenn alle oben genannten Tipps durchgeführt werden, steht einer optimalen Rasur nichts im Wege und die Haut ist im Anschluss ausreichend gepflegt.

Über Redaktion

Chefredakteur