Donnerstag , 29 September 2022
ANZEIGE: Startseite » Computer & Technik » Pech im Spiel: Das sind Deine Möglichkeiten
Pech im Spiel: Das sind Deine Möglichkeiten
Spiele, Bild: pixabay

Pech im Spiel: Das sind Deine Möglichkeiten

Wenn Du Pech im Spiel hast, solltest Du dennoch nicht den Kopf in den Sand stecken. Denn es gibt immer einige Möglichkeiten, um aus so einer unschönen Situation zu gelangen. Unter anderem ist Helpcheck hierbei eine gute Adresse. Die Experten setzen alle Hebel in Bewegung, um Deinen Verlust zurückzuholen. Erfahre in den folgenden Absätzen, wie das funktioniert und was Du sonst noch beachten musst.

Recht auf Erstattung der Einsätze

Wenn Du versehentlich in einem illegalen Online-Casino gespielt hast, kann es durchaus sein, dass Du einen Erstattungsanspruch auf Deine Verluste hast. Und das ist sogar bis zu zehn Jahre rückwirkend noch möglich. Helpcheck ist dabei der richtige Ansprechpartner. Die Gerichtsurteile haben bestätigt, dass illegale Online-Casinos unter bestimmten Umständen die verlorene Beträge zurückzahlen müssen. Als solche werden diese bezeichnet, wenn sie ohne Lizenz agieren. Denn eine Lizenz ist zwingend erforderlich.

Lies daher genau nach, ob auch Dein Anbieter eventuell keine Lizenz besitzt. Dann kannst Du Dir vielleicht Deine verlorenen Beträge zurückholen lassen.

Übrigens: Der Zeitraum von höchstens zehn Jahren beginnt ab dem Tag, an dem Du davon erfahren hast, dass das jeweilige Online-Casino illegal ist. Lass Dich auch dazu von Helpcheck am besten beraten und bekomme schon bald Deine Beträge zurück.

Wer steckt hinter Helpcheck?

Bei Helpcheck arbeiten erfahrene und spezialisierte Rechtsanwälte, die sich mit der Materie sehr gut auskennen. Daher bist Du hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse, wenn Du in einem illegalen Online-Casino Geld verloren hast. Wenn Du den Experten die Arbeit überlässt, hast Du kein Kostenrisiko und zudem auch einen geringeren Aufwand. So kannst Du Deine Zeit anderweitig nutzen.

Rückforderung durchsetzen lasen

Bis zum 1.7.2021 waren die meisten Online-Casinos in Deutschland verboten. Dies ist zwar auch heute noch der Fall, aber es gibt auch einige Anbieter, die legal agieren. Das bedeutet auch, dass der zwischen Dir und dem jeweiligen Online-Casino geschlossene Vertrag häufig unwirksam ist. So kannst Du Dir das Geld unter Umständen zurückholen.

Dabei sind diese drei Schritte erforderlich:

Schritt 1: Rückzahlungsanspruch prüfen

Fülle bei Helpcheck das Anfrage-Formular aus und lass Dich von den Experten kostenlos und unverbindlich beraten. Im Anschluss kannst Du entscheiden, ob Du die Dienste des Anbieters in Anspruch nehmen willst oder nicht.

Schritt 2: Forderung wird durchgesetzt

Wenn Du Dich dazu entschieden hast, die Experten von Helpcheck zu beauftragen, bekommst Du von diesen im Idealfall Dein Geld zurück. Anschließend kümmern Sie sich darum, von dem jeweiligen Online-Casino den jeweiligen Betrag zurückzufordern, wenn nötig auch vor Gericht.

Schritt 3: Spielverluste zurückerhalten

Du bekommst den großen Teil Deines Geldes zurück. Lediglich ein kleiner Prozentsatz Deiner Forderung wird einbehalten.

Wenn auch Du im letzten Jahr in einem illegalen Online-Casino Geld verloren hast, solltest Du prüfen lassen, ob Du dieses vielleicht zurückbekommen kannst. Hierbei gilt es auf die nicht vorhandene Glücksspiellizenz zu achten. Ansonsten wendest Du Dich einfach an Helpcheck und lässt sich kostenlos und unverbindlich beraten!

Über Redaktion

Chefredakteur