Montag , 5 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen » Traumurlaub an der Costa del Sol
Traumurlaub an der Costa del Sol

Traumurlaub an der Costa del Sol

Die Costa del Sol macht ihrem Namen alle Ehre. Mit mehr als 320 Sonnentagen pro Jahr gehört die spanische Sonnenküste zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Atemberaubende Strände, ein lebendiges kulturelles Leben und bezaubernde Landschaften schaffen eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre für Reisende.

Weiße Dörfer und türkisfarbenes Wasser

Den warmen Sand zwischen den Fußzehen spüren und die laue Brise des Mittelmeeres genießen – für viele Touristen gehört dies zu ihrem Traumurlaub. Die 160 km der Costa del Sol in der Provinz Málaga machen es möglich. Ganzjährig bietet die Sonnenküste warmes subtropisches Klima mit angenehmen Temperaturen. Von den Bergketten im Norden geschützt, erreichen die Nordwinde die Costa del Sol nicht. Ideale Voraussetzungen also für einen gelungenen Badeurlaub. Die Küstenregion hält für Reisende traumhafte Hotelanlagen bereit, viele davon im 4-Sterne Bereich. Außer kilometerlangen Sandstränden und komfortablen Unterbringungen hat dieser Abschnitt der Mittelmeerküste noch viel mehr im Angebot.

Historisches, Kultur und ein Stück spanische Lebenseinstellung

Wer ausschließlich wegen der Traumstände anreist, wird der Costa del Sol nicht gerecht. Dieser Teil Andalusiens ist besonders geschichtsträchtig. Rund um Málaga liegen unzählige historische Stätten, die einen Besuch wert sind. Viele Touristen denken sofort an die Alhambra, doch die Stierkampfarenen in Málaga und Ronda sind ebenso sehenswert wie die maurisch geprägte Altstadt von Marbella mit ihren historischen Bauwerken oder Stadtzentrum von Casares. Überall spüren die Besucher der Costa del Sol die maurischen Einflüsse und die spanische Atmosphäre. Auf der „Straße der Weißen Dörfer“ laden zahlreiche kleine Restaurants zur Weile ein. Regionale Küche mit den typischen Köstlichkeiten rundet den Urlaub ab. Es lässt sich durchaus genießen bei fruchtigem Wein und gutem Käse.

Atemberaubende Natur als Kulisse für Wanderer

Der Blick vom Balkon Europas in Nerja ist für viele Urlauber wohl unvergesslich. Er gilt als der schönste Aussichtspunkt Spaniens. Unweit davon befinden sich die Tropfsteinhöhlen von Nerja. Und für immer mehr Menschen ist ein Besuch der Schlucht von El Tajo in Ronda ein Muss. Doch auch abseits der beliebten Ausflugsziele überzeugt die Costa del Sol im Hinterland ihre Gäste. Vielseitige Landschaften und ein ausgezeichnet ausgebautes Wandernetz locken jedes Jahr Aktivurlauber in die Region. Per Pedes erobern sie Teilstrecken des Gran Senda de Málaga, einem Rundweg durch die gesamte Provinz. Voll von Natur, Geschichte und traditionellen Hintergründen bietet das Hinterland der Costa del Sol Abwechslung pur. Es ist eine ideale Alternative für all diejenigen Erholungssuchenden, die das quirlige Leben direkt am Strand lieber durch die Schönheit und Stille der Landschaft ersetzen.

Fazit: Die Costa del Sol ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Traumhafte Strände, spanische Atmosphäre und ganzjährig milde Temperaturen bieten beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub.

Über Redaktion

Chefredakteur