Mittwoch , 10 August 2022
ANZEIGE: Startseite » News » Turn the Lights on
Turn the Lights on
Neonlichter der besonderen Art, Bild: pixabay

Turn the Lights on

  • Normale Lichter waren gestern.
  • Warum den Raum nicht in Neonfarben erstrahlen lassen?

Halogen und Energiesparlampen sind die neusten Standards, wenn es um Beleuchtung geht. Doch warum nur kaltes und warmes Licht benutzen, wenn auch farbiges Licht verwendet werden kann, welches zugleich noch schön strahlt?

Neonlicht der besonderen Art

Die Partygänger unter uns kennen es, die berühmten Neonfarben, in denen das Dunkle vollkommen erstrahlt und einen gewissen Glanz bekommt. Weiße Farben strahlen vor Intensität, sowie pink, blau, grün und gelb stehen in einem völlig anderen Licht.

Phosphoreszierende Armbänder, welche im Dunkeln leuchten, bekommen ein absolutes Highlight auf jeder Party, denn sie schmücken nicht nur den Körper, sondern verzieren die Getränke.

Aber nicht nur auf Partys und in den eigenen vier Wänden sind Neonlichter angesagt, denn sie sind ein absolutes Highlight, wenn es um schöne farbenfrohe Beleuchtung geht. Sie lassen sich zusätzlich in verschiedenen Produkten verarbeiten wie z.B. Neonlichter in Schildern oder Schriftzügen. Ein Neon Sign selber machen ist eine hervorragende Variante für ein Logo mit dem gewissen etwas, da es nicht nur ihrer Form entspricht, sondern zugleich in Neonfarben erstrahlt und es nicht nur Tagsüber, sondern auch bei Dämmerung ein absolutes Highlight ist.

Ein selbst gestaltetes bzw. eine Logopersonalisierung mit Neonlichtern ist ebenfalls gut geeignet für Neonreklame auch außerhalb der Arbeitsräume. Dieses liegt an der Luminanz, welche abends eine besondere Intensität ausstrahlt und potenzielle Kunden auf das Unternehmen aufmerksam machen kann.

Neonlichter

Neonlichter zieren unter anderem auch die eigenen vier Wände, denn Neonlampen lassen die Räumlichkeiten erstrahlen und sind zugleich ein Blickfang für jede Hausparty. Bei einer Mottoparty, ganz in weiß, erstrahlen sowohl die Anziehsachen als auch die Möbelstücke in einem völlig neuen Licht. Neonlampen liegen derzeit wieder im absoluten Trend und daher sind zudem ein absoluter Werbeschlager.

Besonderheit:

Neon ist im Weltall ein sehr weit verbreiteter Stoff, während er auf der Erde nur sehr selten vorkommt. Ein Liter Luft enthält in etwa 0,018 Milliliter Neon. Der Stoff Neon ist für den menschlichen Körper nicht schädlich, kann jedoch beim Einatmen eine erstickende Wirkung haben.

Der menschliche Körper ist so gestrickt, dass er mit seinem Auge  Strahlungen zwischen 380 und 780 Nanometer oder von Photonen zwischen 385 und 800 Terahertz wahrnehmen kann. Tiere hingegen sehen andere Farben intensiver, da sie einen völlig anderen Spektralbereich besitzen.

Neonlichter bei der Polizei

Ebenfalls werden Neonlichter auch bei der Polizei eingesetzt. Diese nennen sich dort Schwarzlicht. Als Schwarzlicht wird das ultraviolett bzw. das UV-Licht bezeichnet, welches bei der Spurensicherung von großem Nutzen ist. Mit dieser Lichttechnik lassen sich Partikel bzw. Rückstände besser erkennen, welche für das bloße Auge unsichtbar sind.

Stoffe, die unter UV-Licht leuchten

  • T-Shirts
  • Gin-Tonic
  • Blut

Über Redaktion

Chefredakteur