Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen » 10 Tipps für eine clevere Urlaubsplanung 2017
10 Tipps für eine clevere Urlaubsplanung 2017

10 Tipps für eine clevere Urlaubsplanung 2017

Im Jahr 2017 gibt es einmalig einen zusätzlichen bundesweiten Feiertag. Der Reformationstag wird aufgrund des 500. Reformationsjubiläums 2017 deutschlandweit begangen. Dieser Umstand sowie die Verteilung der anderen Feiertage und Brückentage 2017 kann bei der Urlaubsplanung clever genutzt werden

1. Tipp: Heilige Drei Könige am 6. Januar

Die Heiligen Drei Könige werden 2017 an einem Freitag gefeiert. Das beschert den Einwohnern von Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt gleich zu Jahresbeginn ein langes Wochenende. Wer noch Resturlaub hat, kann diesen vom 2. bis 5 Januar einsetzen und hätte somit neun Tage am Stück frei, bei einem Einsatz von vier Urlaubstagen.

2. Tipp: Ostern vom 14.-17. April

Wie jedes Jahr liefert Ostern aufgrund des Karfreitags und Ostermontags ein viertägiges Wochenende, welches gern für Ausflüge und Kurzurlaube genutzt wird. Wer zusätzlich vier Urlaubstage vom 10. bis 13. April einsetzt, kann sich über zehn freie Tage am Stück freuen.

3. Tipp: Tag der Arbeit am 1. Mai

Glücklicherweise fällt der Tag der Arbeit 2017 auf einen Montag und sorgt bundesweit für ein langes Wochenende im Wonnemonat Mai. Dies kann bei gutem Wetter ebenfalls für Ausflüge oder Städtetrips optimal genutzt werden.

4. Tipp: Christi Himmelfahrt am 25. Mai

Mithilfe eines Brückentags lässt sich das Wochenende nach Christi Himmelfahrt verlängern. Da der Feiertag stets auf einen Donnerstag fällt, ist der darauf folgende Freitag ein beliebter Brücken- oder Fenstertag, der einem vier freie Tage am Stück garantiert.

5. Tipp: Pfingsten am 5. Juni

Der Pfingstmontag verlängert standardmäßig das Pfingstwochenende um einen Tag. Wer die darauf folgenden vier Tage frei nimmt, erzielt neun arbeitsfreie Tage am Stück.

6. Tipp: Fronleichnam am 15. Juni

Der Fronleichnam am Donnerstag eröffnet den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland einen weiteren Brückentag am darauf folgenden Freitag, sodass vier durchgängig freie Tage entstehen.

7. Tipp: Mariä Himmelfahrt am 15. August

Mariä Himmelfahrt ist ein gesetzlicher Feiertag in Bayern und im Saarland. Er fällt 2017 auf einen Dienstag, sodass mithilfe eines Brückentages ein viertägiges Wochenende mitten im Sommermonat August entsteht.

8. Tipp: Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober

Der bundesweite Feiertag fällt 2017 glücklicherweise auf einen Dienstag, sodass sich der 2. Oktober für einen Brückentag anbietet. Doch das ist nicht die einzige Gelegenheit auf ein langes Wochenende im goldenen Herbst.

9. Tipp: Reformationstag am 31. Oktober

Wie eingangs erwähnt wird der Reformationstag 2017 einmalig bundesweit begangen. Da der Feiertag auf einen Dienstag fällt, besteht auch hier wieder die Möglichkeit, mit einem Brückentag am 2. Oktober ein verlängertes Wochenende zu erzielen. Doch nicht nur das. In Baden-Württemberg, Bayer, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist auch der 1. November ein Feiertag (Allerheiligen). Somit schließt sich hier gleich noch ein Feiertag an, der aus einem Brückentag ganze fünf freie Tage generiert. Wer noch den 2. und 3. November als Urlaub einreicht, profitiert von neun freien Tagen mit nur drei eingesetzten Urlaubstagen.

10. Tipp: Weihnachten vom 25. bis 26. Dezember

Am Jahresende gibt es dann noch einmal ein besonderes Weihnachtsgeschenk für alle Bundesländer: Weihnachten fällt 2017 auf einen Montag und Dienstag und sorgt somit ganz von allein für vier freie Tage am Stück!

Über Redaktion

Chefredakteur