Freitag , 27 November 2020
ANZEIGE: Startseite » Computer & Technik - Anzeige » Digitalisierung im Maschinenbau – CNC Zerspanung gewinnt an Bedeutung
Digitalisierung im Maschinenbau – CNC Zerspanung gewinnt an Bedeutung

Digitalisierung im Maschinenbau – CNC Zerspanung gewinnt an Bedeutung

Die Digitalisierung macht auch vor dem Maschinenbau nicht halt. Immer häufiger kommt die CNC-Zerspanung zum Einsatz, um Prototypen, Serien oder Bauteile anzufertigen. Hierbei ist von Vorteil, dass das Verfahren für die Komplettbearbeitung genutzt werden kann. Zudem sind Anwender von der hohen Geschwindigkeit und Präzision des Verfahrens beeindruckt. Entsprechend wächst die Zahl der Betriebe, die dieses Verfahren nutzen, rasant.

Digitale Technologien im Maschinenbau

CNC steht für „Computericed Numerical Control“, was bereits den Einfluss digitaler Technologien auf den Maschinenbau deutlich werden lässt. Heutzutage werden Bauteile und geometrische Formen nur noch sehr selten per Hand gefertigt, sondern Computer und Maschinen übernehmen diese Aufgabe. Somit kommt es zu weniger Fehlern und die einzelnen Komponenten sind reproduzierbar.

Immer mehr Unternehmen legen die CNC-Zerspanung oder das CNC-Drehen in die Hände professioneller Unternehmen und Anbieter. Sie haben einfach nicht die Ressourcen zur Verfügung, um Bauteile in gleicher Qualität herzustellen, wie das professionellen Firmen gelingt. Somit können sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren und wissen, dass durch die digitalen Technologien der Anbieter genau die Bauteile erstellt werden, die sie für ihre individuellen Zwecke benötigen.

CNC Zerspanung ermöglicht eine Komplettbearbeitung von Bauteilen

Ein großer Vorteil der CNC-Zerspanung besteht darin, Bauteile komplett und den individuellen Wünschen gemäß bearbeiten zu können. So steht eine Vielzahl an Verfahren zur Verfügung, um ein Bauteil oder ganze Baugruppen in die gewünschte Form zu bringen. Diese reichen vom Drehen über das Fräsen und Bohren bis hin zum Gewindeschneiden und dem 3D Druck. Die Verfahren sind so angelegt, dass sie sich sowohl für die Erstellung von Prototypen als auch für die Anfertigung großer Stückzahlen eignen. Somit haben KMU ebenso etwas vom Einsatz der CNC-Zerspanung wie große Konzerne.

Entsprechend groß sind die Betätigungsfelder der CNC-Zerspanung. Sie wird bei der Planung von Geschäftsmodellen und dem Ausprobieren von Ideen mittels Prototypen ebenso genutzt wie bei der Serienfertigung. Bei diesen Einsatzgebieten sind jeweils andere Voraussetzungen gefragt. Im Vorfeld der CNC-Bearbeitung findet daher eine umfassende Beratung statt, damit die individuellen Kundenwünsche präzise erfüllt und genau die benötigten Bauteile angefertigt werden.

Geschwindigkeit und Präzision sind Wettbewerbsvorteile

Die CNC-Zerspanung wird von vielen Unternehmen vor allem wegen ihrer hohen Geschwindigkeit und der großen Präzision gewählt. Beides sind wichtige Wettbewerbsvorteile, die dafür sorgen, dass ein Unternehmen der Konkurrenz immer ein paar Schritte voraus ist. Je schneller die benötigten Bauteile oder Prototypen zur Verfügung stehen, desto schneller können Projekte realisiert, Aufgaben gemeistert und Maschinen gebaut werden. Die hohe Präzision sorgt dafür, dass die Endprodukte hochprofessionell sind und genau die gewünschte Leistung bringen. All dies ist nur durch digitale Technologien von professionellen Anbietern zu realisieren, da diese der händischen Bearbeitung in vielen Bereichen überlegen sind. Die Zahl der Betriebe, die eine CNC-Bearbeitung einsetzt, steigt kontinuierlich. Der Konkurrenzdruck ist so groß, dass es sich speziell im Bereich Maschinenbau niemand leisten kann, auf digitale Technologien zu verzichten.

Über Redaktion

Chefredakteur